Rubén Pardo dreht im Auswärtspiel bei Espanyol richtig auf

Rubén Pardo dreht im Auswärtspiel bei Espanyol richtig auf

Gegen defensiv desolat agierende Katalanen, glänzte Real Sociedads Rubén Pardo (l.) mit drei Torvorlagen. Ein Torwert in La Liga. Insgesamt servierte er diese Saison bereits siebenmal zu einem Treffer. (08.02.2016)
08.02.2016
Einen Haken zu viel

Einen Haken zu viel

Der junge Südkoreaner Heung-Min Son (m.) liefert im letzten Champions-League-Gruppenspiel gegen Real Sociedad eine engagierte Leistung ab und stellt José Ángel (l.) und Rubén Pardo (r.) in der Defensive immer wieder vor Probleme. Häufig verliert er den Ball jedoch letztendlich in langen Dribblings, bei denen er das Abspiel im entscheidenden Moment verpasst. Bayer gewinnt trotzdem 1:0 und zieht ins Achtelfinale ein. (10.12.2013)
10.12.2013
Rubén Pardo beim Torabschluss

Rubén Pardo beim Torabschluss

Der Youngster Rubén Pardo (l.), der bei Real Sociedad in seiner zweiten Saison so richtig durchgestartet ist, traf beim 4:1-Sieg über Lluís Sastre (r.) und Aufsteiger Valladolid zwar nicht selbst, sorgte jedoch für ordentlich Betrieb auf dem Flügel. (16.03.2013)
18.03.2013
Seit 2011/2012 im Profikader der Basken: Rubén Pardo

Seit 2011/2012 im Profikader der Basken: Rubén Pardo

Am 01.09.2012 durfte Rubén Pardo auf Mallorca bei der 1:0-Niederlage seiner Real Sociedad wie so oft in jener Spielzeit von Beginn an ran.
01.09.2012
Zwei Nachwuchstalente beim "Spielen"

Zwei Nachwuchstalente beim "Spielen"

Jesé Rodríguez (l.) kam in der Primera División-Saison 2011/2012 gegen Real Sociedad und Rubén Pardo (r.) zu seinem Debüt in der Primera División. Hier versucht er mit einer gefährlichen Flanke seine Stümer in Szene zu setzen. (24.03.2012)
24.03.2012
Startelf der spanischen U19 im EM-Finale 2011

Startelf der spanischen U19 im EM-Finale 2011

Die spanischen Nachwuchsspieler sollten sich in der Verlängerung gegen Tschechien mit 2:3 durchsetzen und sich den Titel sichern. Hintere Reihe von links: Edgar Badia, Álex, Ignasi Miguel, Aurtenetxe, Sergi Gómez und der Toschützenkönig des Turniers Álvaro Morata. Untere Reihe von links: Rubén Pardo, Pablo Sarabia, Juanmi, Albert Blázquez und Gerard Deulofeu. (01.08.2011)
07.08.2011
Rubén Pardo dreht im Auswärtspiel bei Espanyol richtig auf
Einen Haken zu viel
Rubén Pardo beim Torabschluss
Seit 2011/2012 im Profikader der Basken: Rubén Pardo
Zwei Nachwuchstalente beim "Spielen"
Startelf der spanischen U19 im EM-Finale 2011
Die FIFA-Weltrangliste
25.07.2019
18 Bilder
Netzreaktionen zu #NEDSWE
03.07.2019
10 Bilder