24.03.2017
Wo geht's lang?

Wo geht's lang?

Lionel Messi blickt dem Ball beim WM-Quali Duell Argentiniens gegen Brasilien hinterher. (10.11.2016)
10.11.2016

10.11.2016

12.10.2016

06.10.2016

02.09.2016
Drei Punkte eingesackt

Drei Punkte eingesackt

Eigentlich war Lionel Messi nach der Copa zurückgetreten. Doch dann folgte der Rücktritt vom Rücktritt aus der Nationalmannschaft. In seinem ersten Spiel danach traf er gegen Uruguay in der WM-Quali. (01.09.2016)
01.09.2016
Messi

Messi

27.06.2016

27.06.2016
Otamendi bringt Vidal zu Boden

Otamendi bringt Vidal zu Boden

Im Finale der Copa America 2016 zwischen Argentinien und Chile muss sich Arturo Vidal (l.) eines handfesten Angriffs von Nicolas Otamendi (M.) erwehren. Lucas Biglia (r.) beobachtet die Szene. (26.06.2016)
26.06.2016
Enttäuschung

Enttäuschung

Lionel Messi und Argentinien verloren das Finale der Copa gegen Chile. (26.06.2016)
26.06.2016

26.06.2016
Leader

Leader

Lionel Messi als Kapitän der argentinischen Nationalmannschaft. (01.09.2016)
26.06.2016

26.06.2016

22.06.2016

22.06.2016
Ehrfurcht vor dem Großen

Ehrfurcht vor dem Großen

Ein argentinischer Fan kniet vor Superstar Lionel Messi im Halbfinale der Copa América Centenario gegen die USA nieder (21.06.2016).
21.06.2016

18.06.2016

17.06.2016

11.06.2016
Jubeltrio

Jubeltrio

Argentiniens Lionel Messi (r.) jubelt mit Marcos Rojo (m.) und Sergio Agüero im Spiel gegen Panama bei der Copa América (10.06.2016)
10.06.2016
Biglia feiert

Biglia feiert

Argentiniens Lucas Biglia bejubelt seinen Treffer zum 1:0 für die Albiceleste im WM-Qualifikationsspiel gegen Kolumbien. (17.11.2015)
17.11.2015

13.11.2015
Argentinien stolpert auch über Paraguay

Argentinien stolpert auch über Paraguay

So richtig will den 'Gauchos' der Start in die WM-Quali ohne Messi nicht gelingen. Nach der Auftakt-Niederlage gegen Ecuador, kamen Nicolás Otamendi (l.) und die seinen auch gegen Darío Lezcano (dcha.) und Paraguay nicht über eine müdes 0:0. Immerhin der erste Punkt für die 'Albiceleste'. (13.10.2015)
13.10.2015
Caicedo macht Ecuadors historischen Sieg perfekt!

Caicedo macht Ecuadors historischen Sieg perfekt!

In der 82 Minute erzielte der Stürmer von Espanyol den 0:2-Endstand und schrieb somit Geschichte. Ecuador konnte noch nie in Argentinien gewinnen! Zudem verlor die 'Albiceleste' seit 22 Jahren erstmals wieder ein Spiel im legendären 'Monumental', der Heimstätte von River Plate. Messis Ausfall machte sich bemerkbar! (09.10.2015)
09.10.2015
Agüero muss gegen Ecuador verletzt ausgewechselt werden

Agüero muss gegen Ecuador verletzt ausgewechselt werden

Es zwickt im linken Oberschenkel! Agüero war bereits angeschlagen zur argentinischen Nationalmannschaft angereist und musste im ersten WM-Quali-Spiel gegen Ecuador bereits nach nur 24 Minuten vom Platz. (09.10.2015)
09.10.2015
Die Argentinier schleichen enttäuscht vom Platz

Die Argentinier schleichen enttäuscht vom Platz

Nach dem 0:2-Überraschungssieg Ecuadors am ersten Spieltag der WM-Quali in Argentinien, verlassen die 'Gauchos' mit hängenden Köpfen das Stadion. Auch ohne Messi hatte man sich gegen Ecuador deutlich mehr ausgerechnet. (08.10.2015)
08.10.2015

08.09.2015

08.09.2015
Messi trifft

Messi trifft

Während des Freundschaftsspiels gegen Bolivien am 4. September 2015 trifft Lionel Messi mit dem linken Fuß für die argentinische Albiceleste.
04.09.2015
Volle Hütte

Volle Hütte

Bei der Copa América 2015 erreicht Chile vor eigener Kulisse das Endspiel, das natürlich ebenfalls gut besucht ist (04.07.2015).
04.07.2015
Pastore schnappt sich das Leder

Pastore schnappt sich das Leder

Javier Pastore (m.) stibitzt Chiles Alexis Sánchez (r.) im Finale der Copa América 2015 das Leder vom Fuß. Nicolás Otamendi (17) bleibt die Zuschauerrolle (04.07.2015).
04.07.2015
Duell der Leitwölfe

Duell der Leitwölfe

Arturo Vidal (l.) im Duell mit seinem argentinischen Kontrahenten Lionel Messi (r.) während des Finales der Copa América 2015 (04.07.2015).
04.07.2015
URSCHREI

URSCHREI

Chiles Eduardo Vargas lässt nach einer vergebenen Chance im Copa-América-Finale 2015 seinem Unmut freien Lauf (04.07.2015).
04.07.2015
Kopfball

Kopfball

Gary Medel (l.) kann bei diesem Kopfball von Lionel Messi (r.) nur zuschauen (r.). Schnappschuss aus dem Finale der Copa América 2015 zwischen Chile und Argentinien (04.07.2015).
04.07.2015
Fight um jeden Meter

Fight um jeden Meter

Jorge Valdivia (l.) is Lucas Biglia (r.) behaken sich im Copa-América-Finale 2015 (04.07.2015).
04.07.2015
Highspeed

Highspeed

Ángel Di María (l.) probiert im Copa-América-Endspiel 2015 den Chilenen Maurcio Isla (r.) zu überlaufen (04.07.2015).
04.07.2015
Enttäuschter Messi

Enttäuschter Messi

Die Enttäuschung sitzt tief! Lionel Messi muss mit den Argentiniern im Copa-América-Finale 2015 den Chilenen den Vortritt lassen und darf den Siegerpott am 05. Juli 2015 nur im Vorbeigehen betrachten.
04.07.2015
Voller Einsatz von Leo

Voller Einsatz von Leo

Lionel Messi zeigt im Halbfinale der Copa América gegen Paraguay, das er selbst die schlechtesten Zuspiele verarbeiten kann. Obwohl La Pulga ohne eigenen Treffer bleibt, wird der Argentinier mit drei Vorlagen dennoch zum Spieler des Spiels. (01.07.2015)
01.07.2015
Rojo eröffnet den Torreigen

Rojo eröffnet den Torreigen

Beim 6:1-Sieg der Argentinier über Paraguay im Halbfinale der Copa América 2015, gelang Manchester Uniteds Marcos Rojo (r.) der erste Treffer des Spiels. Nach einer Freistoßflanke von Messi konnte der Verteidiger den Ball im Strafraum annehmen und mit links über die Linie befördern. (30.06.2015)
30.06.2015
Selfie mit dem Jubilar

Selfie mit dem Jubilar

Am 20. Juni 2015 kommt es in der Copa América zum Duell zwischen Argentinien und Jamaica. Für Superstar Lionel Messi (10) ist es das 100. Match in Dress der Albicelesete. Jamaicas Joel McAnuff (10) und Deshorn Brown (l.) nutzen das Ereignis für ein Selfie mit La Pulga.
20.06.2015
Godin steigt hoch

Godin steigt hoch

Uruguays Kapitän Diego Godin (l.) steigt während des Copa-América-Gruppenspiels gegen Argentinien zum Kopfball hoch. (16.6.2015)
16.06.2015
Augen zu und drauf

Augen zu und drauf

Marcos Cáceres interessiert die Grätsche von Nicolás Otamendi im Vorrundenspiel der Copa América zwischen Paraguay und Argentinien herzlich wenig.
13.06.2015

13.06.2015

13.06.2015

18.11.2014

18.11.2014

18.11.2014
Gruß der Fußball-Giganten

Gruß der Fußball-Giganten

Die Stars der jeweiligen Mannschaft Cristiano Ronaldo(l.) und Lionel Messi begrüßen sich vor dem Freundschaftsspiel zwischen Argentinien und Portugal. (18.11.2014)
18.11.2014
Enttäuschung bei Argentinien

Enttäuschung bei Argentinien

Am Ende hängen bei den Argentiniern die Köpfe, da Portugal trotz Unterlegenheit im Freundschaftsspiel kurz vor Ende den Siegtreffer markieren kann. (18.11.2014)
18.11.2014
Hochbegabte unter sich

Hochbegabte unter sich

Der Argentinier Nicolás Gaitán und Portugals Nani liefern sich im Testländerspiel zwischen den beiden Nationen ein intensives Laufduell. (18.11.2014)
18.11.2014
Gelungene Rückkehr von Carlos Tevez in die 'Albiceleste'

Gelungene Rückkehr von Carlos Tevez in die 'Albiceleste'

Gegen Kroatien wurde der Stürmer von Juventus Turin von Gerardo Martino erstmals wieder in die argentinische Nationalmannschaft berufen, nachdem er von Sabella nicht für WM in Brasilien nominiert wurde. Tevez blieb zwar ohne Tor, zeigte jedoch mit viel Einsatz, dass er dazu gehört. (12.11.2014)
12.11.2014
Ansaldi erzielt gegen Kroatien den Ausgleich zum 1:1

Ansaldi erzielt gegen Kroatien den Ausgleich zum 1:1

Cristian Ansaldi (Mitte), seines Zeichens linker Außenverteidiger bei Atlético de Madrid, brachte die Argentinier etwas glücklich mit einem strammen Linksschuss zurück in die Spur. (12.11.2014)
12.11.2014
Chance vertan

Chance vertan

Mario Gomez (r.) vergibt hier eine von gleich mehreren Chancen in der ersten Halbzeit des Freundschaftsspiels gegen Argentinien am 3. September 2014 in Düsseldorf.
03.09.2014
Der erste Streich

Der erste Streich

Kun Agüero (l.) dreht jubelnd ab, nachdem er im Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Argentinien das 1:0 erzielt hat. Manuel Neuer bleibt geschlagen zurück (03.09.2014).
03.09.2014
0:1 aus der Vogelperspektive

0:1 aus der Vogelperspektive

Bei der Neuauflage des WM-Finals 2014 im September erzielte Argentinien Kun Agüero das 0:1.
03.09.2014
Die Vorentscheidung

Die Vorentscheidung

Argentinien Federico Fernández (l.) nickt zum 3:0 gegen Deutschland ein. Die Entscheidung im Testspiel im September 2014.
03.09.2014

03.09.2014

13.07.2014
WM-Finale 2014: Luftkampf

WM-Finale 2014: Luftkampf

Hart zur Sache ging es im WM-Finale zwischen Deutschland und Argentinien. In dieser Szene krachen Miroslav Klose und Ezequil Garay mit den Köpfen aneinander. (13.07.2014)
13.07.2014
WM-Finale 2014: Angst vor dem Handelfmeter

WM-Finale 2014: Angst vor dem Handelfmeter

Ezequiel Garay (l.) versteckt seine Arme vorbildlich hinter seinem Rücken, um gegen den heranstürmenden Müller keinen Elfmeter zu riskieren. (13.07.2014)
13.07.2014
WM-Finale 2014: Higuain vergibt Großchance

WM-Finale 2014: Higuain vergibt Großchance

Nach einer mißglückten Kopfballrückgabe von Kroos hat Gonzalo Higuain (r.) die große Chance zur argentinischen Führung. Mats Hummels (l.) muss nicht mehr eingreifen, da der Stürmer kläglich vergibt. (13.07.2014)
13.07.2014
Die Startformation Argentiniens im WM-Finale 2014

Die Startformation Argentiniens im WM-Finale 2014

Oben v.l.n.r: Rojo, Demichelis, Garay, Romero, Mascherano. Unten v.l.n.r: Higuaín, Pérez, Messi, Biglia, Zabaleta, Lavezzi.
13.07.2014
WM-Finale 2014: Neuer gewohnt sicher

WM-Finale 2014: Neuer gewohnt sicher

Manuel Neuer schnappt sich den Ball vor dem heranrauschenden Ezequiel Lavezzi. Um ihn herum beobachten Gonzalo Higuain, André Schürrle, Bastian Schweinsteiger und Mats Hummels (v.l.n.r.) die Aktion. (13.07.2014)
13.07.2014
WM-Finale 2014: Höwedes kompromisslos gegen Lavezzi

WM-Finale 2014: Höwedes kompromisslos gegen Lavezzi

Benedikt Höwedes (r.) lässt im Finale der Weltmeisterschaft 2014 seinem argentinischen Gegenspieler Ezequiel Lavezzi (l.) keinen Raum zur Entfaltung. (13.07.2014)
13.07.2014

Im Finale der Weltmeisterschaft gegen Argentinien ärgert sich Mesut Özil über eine vergebene Torchance. (13.07.2014)
13.07.2014
WM-Finale 2014: Kleiner Mann ganz groß!

WM-Finale 2014: Kleiner Mann ganz groß!

Trotz seiner nur 1,70 Meter Körpergröße setzt sich Philipp Lahm im WM-Finale gegen seinen argentinischen Gegenspieler Lucas Biglia (l.) im Kopfballduell durch. (13.07.2014)
13.07.2014
WM-Finale 2014: Klose kommt nicht an Romero vorbei

WM-Finale 2014: Klose kommt nicht an Romero vorbei

Argentiniens Keeper Sergio Romero packt entschlossen zu. Miroslav Klose (m.) kann nicht mehr eingreifen. (13.07.2014)
13.07.2014
WM-Finale 2014: Stimmungskontrast

WM-Finale 2014: Stimmungskontrast

Unbändige Freude und tiefe Trauer liegen nah beieinander: Sekunden nach dem Schlusspfiff des Finales liegen sich Thomas Müller, Bastian Schweinsteiger und Philipp Lahm in den Armen, während Kun Agüero die unglückliche Niederlage nicht fassen kann. (13.07.2014)
13.07.2014
WM-Finale 2014: Schweini tröstet Messi

WM-Finale 2014: Schweini tröstet Messi

Der frischgebackene Weltmeister Bastian Schweinsteiger (l.) nimmt nach dem gewonnen WM-Finale den untröstlichen Lionel Messi (r.) in den Arm, der immerhin die Trophäe für den besten Spieler des Turniers in Empfang nehmen darf. (13.07.2014)
13.07.2014
WM-Finale 2014: Götzes Schuss ins Glück

WM-Finale 2014: Götzes Schuss ins Glück

Das WM-Finale 2014 wird durch eines der schönsten Tore des Turniers entschieden: Mit der Brust nimmt Mario Götze (r.) den Flankenball von André Schürrle an und vollendet mit dem Vollspann aus spitzem Winkel. Sergio Romero (m.) im Kasten der Argentinier ist ohne Chance, ebenso Verteidiger Ezequiel Garay (l.). (13.07.2014)
13.07.2014
Enttäuscht

Enttäuscht

Nach der Niederlage im WM-Finale 2014 will Lionel Messi die Ehrung für Platz zwei schnell wieder loswerden.
13.07.2014

13.07.2014
Harte Grätsche

Harte Grätsche

Argentiniens Rodrigo Palacio geht während des WM-Finals 2014 nicht gerade zimperlich in den Zweikampf mit Deutschlands Kapitän Philipp Lahm. (13.7.2014)
13.07.2014

13.07.2014
So sehen Sieger aus!

So sehen Sieger aus!

Manuel Neuer (l.) und Lionel Messi können ihre Freude über die individuellen Auszeichnungen nach dem WM-Finale 2014 prima verbergen.
13.07.2014
Abgegrätscht

Abgegrätscht

Im WM-Finale zwischen Deutschland und Argentinien grätscht Bastian Schweinsteiger Lionel Messi den Ball ab. (13.7.2014)
13.07.2014
Hartes Einsteigen

Hartes Einsteigen

Deutschlands Torhüter Manuel Neuer faustet während des WM-Finals 2014 den Ball weg - aber auch den Argentinier Gonzalo Higuaín. Eine Szene, die hinterher für viel Diskussionsstoff sorgt. (13.7.2014)
13.07.2014
Ruf mich an!

Ruf mich an!

Ein weiblicher argentinischer Fan bittet vor dem WM-Halbfinale zwischen den Niederlanden und Argentinien um Rückruf. Vielleicht fühlt sie sich in dem mexikanisch-niederländischen Mix in ihrer Gesellschaft auch nicht ganz wohl (09.07.2014).
09.07.2014
Gedenken an einen Großen

Gedenken an einen Großen

Die Mannschaften der Niederlande und Argentiniens halten vor dem WM-Halbfinale 2014 inne, um des kurz zuvor verstorbenen Alfredo Di Stéfano zu gedenken.
09.07.2014
Albiceleste im Fokus

Albiceleste im Fokus

Vor dem WM-Halbfinale gegen die Niederlande zeigt sich die argentinische Mannschaft den Fotografen (09.07.2014).
09.07.2014
Augen zu und durch

Augen zu und durch

WM-Halbfinale 2014: Argentiniens Javier Mascherano (r.) geht mit Risiko in einen Zweikampf mit Hollands Georginio Wijnaldum.
09.07.2014
Beware of the ball!

Beware of the ball!

Argentiniens Ezequiel Lavezzi (l.) und der Niederländer Georginio Wijnaldum wirken in diesem Zweikampf während des WM-Halbfinales von 2014 eher so, als wenn sie sich vom Ball fernhalten wollten statt um ihn zu kämpfen.
09.07.2014
Dynamisches Tackling

Dynamisches Tackling

WM-Halbfinale 2014: Hollands Daley Blind (r.) setzt gegen Argentiniens Pablo Zabaleta zur Grätsche an.
09.07.2014
Baggern für Anfänger

Baggern für Anfänger

Hollands Robin van Persie (l.) scheint sich während des WM-Halbfinales 2014 gegen Argentiniens Ezequiel Garay als Volleyballer zu versuchen - mit sichtbar mäßigem Talent.
09.07.2014
Getroffener Superstar

Getroffener Superstar

Argentiniens Superstar Lionel Messi krümmt sich am Boden. Während des WM-Halbfinales 2014 gegen die Niederlande muss "La Pulga" auch einstecken.
09.07.2014
Täter und Opfer?

Täter und Opfer?

WM Halbfinale 2014 zwischen den Niederlanden und Argentinien: Während Wesley Sneijder (r.) sich am Boden krümmt, ist sich Martín Demichelis anscheinend nur bedingt einer Schuld an diesem Umstand bewusst.
09.07.2014
Das diskursive Quartett

Das diskursive Quartett

Es gibt was zu bereden: Wesley Sneijder, Schiedsrichter Cüneyt Çakır, Lionel Messi und Georginio Wijnaldum (v.l.) im Plausch während des WM-Halbfinales 2014.
09.07.2014
Drei gegen einen

Drei gegen einen

Argentiniens Lionel Messi (2.v.r.) muss sich in dieser Szene des WM-Halbfinales 2014 gegen gleich drei Oranje-Spieler erwehren: Georginio Wijnaldum, Nigel de Jong und Ron Vlaar (v.l.)
09.07.2014
Synchron-Deckung

Synchron-Deckung

Nigel de Jong (l.) und Ron Vlaar (r.) nehmen Lionel Messi während des WM-Halbfinales 2014 in einer nahezu synchronen Bewegung in ihre Mitte.
09.07.2014
Zähes Ringen

Zähes Ringen

Wie dieser Zweikampf zwischen Arjen Robben (l.) und Javier Mascherano sind die ersten 90 Minuten des WM-Halbfinales 2014 zwischen den Niederlanden und Argentinien ein zähes Ringen. (9.7.2014)
09.07.2014
Lagebesprechung

Lagebesprechung

WM-Halbfinale 2014 zwischen den Niederlanden und Argentinien: Nach torlosen 90 Minuten gibt es Verlängerung. Trainer Alejandro Sabella und Kapitän Javier Mascherano (m.) bereiten die Albiceleste auf die entscheidenden 30 Minuten vor.
09.07.2014

09.07.2014
Hoffen und Bangen

Hoffen und Bangen

Argentiniens Mannschaft beobachtet zwischen Hoffnung und Bangen das Elfmeterschießen im Halbfinale der WM 2014 gegen die Niederlande. Am Ende setzt sich die Albiceleste in diesem mit 4:2 durch.
09.07.2014
Moment der Entscheidung

Moment der Entscheidung

WM-Halbfinale 2014: Argentinien gewinnt im Elfmeterschießen gegen die Niederlande. Die zuschauenden Spieler der Albiceleste realisieren es in diesem Moment.
09.07.2014
Elfmeterheld

Elfmeterheld

Sergio Romero wird im WM-Halbfinale 2014 gegen die Niederlande zum argentinischen Helden: Der Keeper hält im Elfmeterschießen gleich zweimal und bereitet so der Albiceleste den Weg ins Finale.
09.07.2014
Flug ins Glück

Flug ins Glück

Einer von gleich zwei Elfmetern, die Argentiniens Schlussmann Sergio Romero im Elfmeterschießen des WM-Halbfinales 2014 gegen die Niederlande hält.
09.07.2014
Lass dich umarmen!

Lass dich umarmen!

Maxi Rodriguez (l.) und Sergio Romero bejubeln den Erfolg im Elfmeterschießen gegen die Niederlande im WM-Halbfinale 2014. Zuvor hatten beide Teams die Zuschauer mit 120 torlosen Minuten eher gequält denn unterhalten.
09.07.2014
Unzufrieden

Unzufrieden

Lionel Messi ist sichtlich nicht sonderlich glücklich mit seiner Leistung für Argentinien im WM-Halbfinale 2014 gegen die Niederlande. (9.7.2014)
09.07.2014
Schuss ins Glück

Schuss ins Glück

Lionel Messi verdenkt im WM-Halbfinale gegen die Niederlande seinen Elfmeter.
09.07.2014
Vorfreude

Vorfreude

Vor dem WM-Viertelfinale zwischen Argentinien und den Niederlanden sind diese Fans der Südamerikaner bestens gelaunt (05.07.2014).
05.07.2014
WM-Viertelfinale Argentinien - Belgien

WM-Viertelfinale Argentinien - Belgien

Vor dem Anpfiff des WM-Viertelfinals zwischen Argentinien und Belgien am 5. Juli 2014 zeigen sich die Fans beider Teams siegessicher. (05.07.2014)
05.07.2014
Aufgalopp

Aufgalopp

Die Nationalmannschaft Argentiniens postiert sich vor dem WM-Viertelfinale 2014, um der Hymne zu lauschen (05.07.2014).
05.07.2014
Duell um den Ball

Duell um den Ball

Belgiens Divock Origi (l.) und der Argentinier Ezequiel Garay fighten im WM-Viertelfinale 2014 um das runde Leder.
05.07.2014
Higuain bringt Argentinien in Führung

Higuain bringt Argentinien in Führung

Schon nach sechs Minuten klingelt es im Kasten der Belgier - Gonzalo Higuain (r.) versenkt die Kugel im WM-Viertelfinale per Direktabnahme. Eden Hazard, Vincent Kompany, Daniel van Buyten und Jan Vertonghen (v.l.n.r.) können dem Ball nur hinterher schauen. (05.07.2014)
05.07.2014
Basanta beackert Fellaini

Basanta beackert Fellaini

Marouane Fellaini sieht sich im WM-Viertelfinale zwischen Argentinien und Belgien einer rustikalen Zweikampfführung von José Basanta (r.) ausgesetzt. (05.07.2014)
05.07.2014
Di Maria muss verletzt raus

Di Maria muss verletzt raus

Für Angel di Maria (am Boden) ist nach einer Verletzung das WM-Viertelfinale zwischen Argentinien und Belgien bereits nach 33 Minuten beendet. Gonzalo Higuain und Lionel Messi sowie Schiedsrichter Nicola Rizzoli erkundigen sich nach seinem Befinden. (05.07.2014)
05.07.2014
Schwierigkeiten für Courtois

Schwierigkeiten für Courtois

Bedrängt von Martin Demichelis (l.) unterläuft Belgiens junger Keeper Thibaut Courtois (m.) im WM-Viertelfinalduell mit Argentinien eine Flanke. Daniel van Buyten (r.) beobachtet die Szene. (05.07.2014)
05.07.2014
Huch - der Ball!

Huch - der Ball!

Mit viel Respekt gehen Vincent Kompany (l.) und Lionel Messi während des WM-Viertelfinals Argentinien gegen Belgien in den Zweikampf. Im Hintergrund: Axel Witsel. (05.07.2014)
05.07.2014
Argentinien steht im Halbfinale

Argentinien steht im Halbfinale

Nach dem 1:0-Sieg im Viertelfinalduell gegen Belgien schreit Javier Mascherano seine Freude heraus. (05.07.2014)
05.07.2014
Blau-weiße Jubeltraube

Blau-weiße Jubeltraube

Martin Demichelis (ganz unten) wird am Boden nach dem Schlusspiff von Javier Mascherano umarmt. Pablo Zabaleta und Enzo Perez (r.) gesellen sich nach dem Halbfinaleinzug der Argentinier dazu. (05.07.2014)
05.07.2014

05.07.2014
Vamos Argentina

Vamos Argentina

Dieser weibliche Fan der argentinischen Nationalmannschaft freut sich in der Arena de Sao Paulo auf die WM-Achtelfinal-Partie gegen die Schweiz.
01.07.2014
Da staunt auch Messi

Da staunt auch Messi

Artistisch gemacht! Der Schweizer Außenverteidiger Ricardo Rodríguez (VfL Wolfsburg) kontrolliert mit einem Spreizsprung den Ball an der Auslinie. Da staunt auch Lionel Messi im Dress der Argentinier beim WM-Achtelfinale in Sao Paulo nicht schlecht. (1.7.2014)
01.07.2014
Zähes Ringen

Zähes Ringen

Umkämpfter Ball im Achtelfinale der WM 2014 in Brasilien. Der Schweizer Jospi Drmic (li.) und sein argentinischer Gegenspieler Fernando Gago haben nur das runde Leder im Blick. Nach 120 Minuten Kampf setzen sich die Argentinier knapp mit 1:0 durch. (1.7.2014)
01.07.2014
Xhaka sieht Gelb

Xhaka sieht Gelb

Auch in der Bundesliga ist Granit Xhaka (li) kein Kind von Traurigkeit. Beim WM-Spiel gegen Argentinien sieht der Schweizer als erster Spieler der Partie in der ersten Halbzeit des Achtelfinals die Gelbe Karte von Schiedsrichter Jonas Eriksson.
01.07.2014
Nur im Verbund zu stoppen

Nur im Verbund zu stoppen

Die beiden Schweizer Gökhan Inler (re) und Valon Behrami (mi) versuchen Argentiniens Superstar Lionel Messi beim WM-Achtelfinale in Sao Paulo gemeinsam zu stoppen. (1.7.2014)
01.07.2014
Vier gegen einen?!

Vier gegen einen?!

Eine Situation wie aus dem Training: Lionel Messi sieht sich im Schweizer Strafraum beim WM-Achtelfinale gleich von vier Eidgenossen umzingelt. Granit Xhaka (li), Fabian Schär (2.v.li), Ricardo Rodríguez (re.) und Stephan Lichtsteiner (2.v.re.) versuchen La Pulga mit vereinten Kräften aufzuhalten. (1.7.2014)
01.07.2014
Romero macht den Ball fest

Romero macht den Ball fest

Argentiniens Torwart Sergio Romero (unten) sichert im WM-Achtelfinale 2014 das Spielgerät vor dem heranstürmenden Admir Mehmedi, in Diensten der Schweizer Nati. (1.7.2014)
01.07.2014
Coach der Albiceleste

Coach der Albiceleste

Alejandro Sabella macht sich während der WM-Achtelfinalpartie gegen die Schweiz an der Seitenlinie beim Stand von 0:0 seine Gedanken.
01.07.2014
Fernandez klärt

Fernandez klärt

Auf der linken Seite der Eidgenossen macht immer wieder der Freiburger Spieler Admir Mehmedi im Achtelfinale gegen Argentinien Dampf. In dieser Situation hat er aber gegen den Verteidiger der Albiceleste, Federico Fernández, das Nachsehen. (1.7.2014)
01.07.2014
Di Marias Schuss ins Herz der Schweiz

Di Marias Schuss ins Herz der Schweiz

Angel Di Maria entscheidet das Achtelfinale gegen die Schweiz. Nach toller Vorarbeit von Messi verwandelt der Real Spieler in der Verlängerung mit dem linken Fuß zum 1:0 Endstand für die Albiceleste.
01.07.2014
Pure Freude!

Pure Freude!

Angel Di Marias Jubelsturm nach dem späten 1:0 im Achtelfinale der Argentinier gegen die Schweiz. Der Real-Spieler hat das Match in Sao Paulo mit seinem Tor in der 118. Minute für die Albiceleste entschieden.
01.07.2014
Kampf bis Minute 120

Kampf bis Minute 120

In der Verlängerung des Achtelfinals der WM 2014 beharken sich die eingewechselten Haris Seferović (li, Schweiz) und José Basanta. Durch ein spätes Tor ziehen die Argentinier in das Viertelfinale ein. (1.7.2014)
01.07.2014
Pfosten, du Feind des Underdogs!

Pfosten, du Feind des Underdogs!

Unfassbare Szene! Nach dem späten 0:1 in der Verlängerung gegen Argentinien kommt Blerim Dzemaili (re.) in der 120. Minte im 5-Meterraum per Kopf zum Abschluss, trifft allerdings nur den Pfosten. ARgentiniens Torhüter Sergio Romero wäre wohl machtlos gewesen.
01.07.2014

01.07.2014
Pfostenkracher

Pfostenkracher

Kurz vor Schluss der Verlängerung beim WM-Achtelfinale zwischen Argentinien und der Schweiz köpft Blerim Dzemaili den Ball an den Pfosten - es wäre der Ausgleich gewesen. (1.7.2014)
01.07.2014
Vorbereitung auf die Verlängerung

Vorbereitung auf die Verlängerung

Vor den 30 Minuten Extrazeit im Achtelfinale gegen die Schweiz tanken die Argentinier um Lionel Messi noch einmal Kraft. (1.7.2014)
01.07.2014
Maradona allgegenwärtig

Maradona allgegenwärtig

Der große Diego ist auch lange nach seiner aktiven Zeit bei der WM allgegenwärtig. In Porto Alegre feiern Fans vor dem WM-Gruppenspiel der Argentinier gegen Nigeria.
25.06.2014
Duell der Führenden

Duell der Führenden

Im letzten Spiel der Gruppe F treffen mit Argentinien und Nigeria die Teams auf den Plätzen eins und zwei aufeinander. Hier duellieren sich Pablo Zabaleta (l.) und John Obi Mikel. (25.06.2014)
25.06.2014
Blitzstart für Messi

Blitzstart für Messi

Drittes Spiel, drittes Tor. Argentiniens Superstar Leo Messi erzielt im dritten Vorrundenmatch der WM 2014 bereits in der dritten Minute gegen Nigeria die Führung für die Albicelestea.
25.06.2014
Doppelter Jubel

Doppelter Jubel

Lionel Messi darf beim Gruppenspiel gegen Nigeria zum zweiten Mal jubeln: Kurz vor der Pause versenkt er einen Freistoß zur 2:1-Halbzeitführung der Argentinier. (25.06.2014)
25.06.2014
Musa zieht ab und trifft

Musa zieht ab und trifft

Nigeria schlägt binnen Sekunden zurück. Ahmed Musa (re) erzielt nicht mal eine Minute nach der argentinischen Führung mit einem schönen Schuss vom linken Strafraumeck den 1:1-Ausgleich für Nigeria. Auch Pablo Zabaleta kann da nur staunend hinter dem Ball her gucken. (25.06.2014)
25.06.2014
Vorteil Messi

Vorteil Messi

Lionel Messi ist in der Vorrunde der WM 2014 die Lebensversicherung der Argentinier! Kurz vor der Halbzeit im dritten Vorrundenspiel gegen Nigeria erzielt La Pulga per Freistoß seinen vierten WM-Treffer und setzt sich damit an die Spitze der WM-Torjägerliste in Brasilien.
25.06.2014
Rojo erhöht für die Albiceleste

Rojo erhöht für die Albiceleste

Ein WM-Gruppenspiel ganz nach dem Geschmack der neutralen Zuschauer. Marcos Rojo feiert den bereits fünften Treffer der Partie zwischen Argentinien und Nigeria. Der Verteidiger von Spirting Lissabon bringt die Südamerikaner kurz nach dem Ausgleich der Golden Eagles wieder mit einem Tor zum 3:2 in Führung.
25.06.2014
Zu Scherzen aufgelegt

Zu Scherzen aufgelegt

Nigerias Torhüterlegende Vincent Enyeama (li,) und Argentiniens Superstar Lionel Messi habe trotz des intensiven Vorrunden-Spiels in Porto Alegre doch noch einiges zu Lachen.
25.06.2014
Der Messi(as)

Der Messi(as)

Lionel Messi ist wieder einmal der herausragende Mann in der Mannschaft Argentiniens: Beim WM-Gruppenspiel gegen Nigeria feiert der Zauberfloh seinen zweiten Treffer. (25.6.2014)
25.06.2014

25.06.2014

22.06.2014
Kleiner großer Hoffnungsträger

Kleiner großer Hoffnungsträger

Messi und immer wieder Messi: Auch vor dem WM-Spiel gegen den Iran wird bei diesen argentinischen Fans schnell klar, dass "La Pulga" der große Hoffnungsträger ist (21.06.2014).
21.06.2014
Zebras in Brasilien?

Zebras in Brasilien?

Fans des MSV Duisburg in Brasilien? Nein, diese tierisch verkleideten Anhänger freuen sich auf das Spiel ihrer argentinischen Mannschaft gegen den Iran in Belo Horizonte (21.06.2014).
21.06.2014
Lionel, ich bin dein Vater...

Lionel, ich bin dein Vater...

Ein argentinischer Anhänger scheint vor dem WM-Gruppenspiel gegen den Iran auf die dunkle Seite der Macht zu bauen (21.06.2014).
21.06.2014
Vor dem 2. Gruppenspiel...

Vor dem 2. Gruppenspiel...

der WM 2014 gegen den Iran nimmt die argentinische Elf kurz Haltung für die Fotografen an (21.06.2014).
21.06.2014
Shake hands

Shake hands

Die Mannschaftskapitäne Argentiniens, Lionel Messi (l.) und des Iran, Reza Ghoochannejhad, beim obligatorischen Handschlag vor ihrem WM-Gruppenspiel am 21. Juni 2014.
21.06.2014
Hiergeblieben!

Hiergeblieben!

Argentiniens Angel di Maria (r.) versucht den Iraner Javad Nekounam im WM-Vorrundenspiel in Belo Horizonte aufzuhalten (21.06.2014).
21.06.2014
Gute Haltungsnoten

Gute Haltungsnoten

Argentiniens Mittelfeld-As Javier Mascherano während des WM-Spiels gegen den Iran am 21.06.2014.
21.06.2014
Energischer Angriff

Energischer Angriff

Irans Masoud Shojaei (r.) versucht im WM-Gruppenspiel gegen Argentinien mit einem energischen Angriff Marcos Rojo den Ball abzujagen (21.06.2014).
21.06.2014
Schwer zu stoppen...

Schwer zu stoppen...

...ist Argentiniens Lionel Messi (l.) auch für den Iraner Javad Nekounam (r.), dessen Teamkollege Reza Ghoochannejhad den beiden Duellanten nur mit den Augen folgen kann (21.06.2014).
21.06.2014
Ey Schiri, Elfmeter!

Ey Schiri, Elfmeter!

Ashkan Dejagah (l.) and Masoud Shojaei bearbeiten vehement Schiedsrichter Milorad Mazic. Der aber spricht dem Iran im WM-Spiel gegen Argentinien den fälligen Elfmeter nicht zu (21.06.2014).
21.06.2014
Berühmter Fan

Berühmter Fan

Diego Maradona, der wohl berühmteste ehemalige Spieler und auch einstige Trainer der argentinischen Nationalelf, verfolgt das WM-Spiel der Albiceleste gegen den Iran auf der Tribüne (21.06.2014).
21.06.2014
Abgekämpft

Abgekämpft

Ashkan Dejagah braucht im WM-Spiel des Iran gegen Argentinien eine kleine Verschnaufpause (21.06.2014).
21.06.2014
Ball an der Brust, Zopf am Schopf

Ball an der Brust, Zopf am Schopf

Rodrigo Palacio stoppt im WM-Spiel gegen den Iran den Ball mit der Brust. Eigentümlicher in diesem Moment ist jedoch sicherlich der Haarschmuck des Argentiniers (21.06.2014).
21.06.2014
Argentiniens Retter

Argentiniens Retter

Lionel Messi (m.) bejubelt seinen späten Treffer zum 1:0 gegen den Iran und den damit verbundenen Einzug ins Achtelfinale der WM 2014. Zuvor hatte sich die Albiceleste 90 Minuten lang sehr schwer gegen den Außenseiter getan.
21.06.2014
Enthusiasmus bei den Gauchos

Enthusiasmus bei den Gauchos

Die Fans von Argentinien sind sich sicher, im Nachbarland Brasilien 2014 den WM-Titel endlich wieder in ihr Heimatland holen zu können. Entsprechend enthusiastisch feiern sie vor dem ersten Gruppenpartie gegen Bosnien-Herzegowina. (15.6.2014)
15.06.2014
Hält sich Rodriguez auf den Beinen?

Hält sich Rodriguez auf den Beinen?

Argentiniens Maxi Rodriguez (M.) hat im Zweikampf mit Muhamed Besic von Bosnien-Herzegowina sichtliche Probleme, sich auf den Beinen zu halten. (15.6.2014)
15.06.2014
Unglücksrabe Kolasinac

Unglücksrabe Kolasinac

Ganz bitter für die WM-Debütanten von Bosnien-Herzegowina! Nach nur drei Minuten unterläuft Sead Kolasinac (l.) im ersten Gruppenspiel bei der WM 2014 gegen Argentinien ein Eigentor zum 0:1. (15.6.2014)
15.06.2014
Lulic probiert es artistisch

Lulic probiert es artistisch

Bosnien-Herzegowinas Senad Lulic versucht, das Leder artistisch über die Argentinier Hugo Campagnaro (M.) und Pablo Zabaleta zu heben. (15.6.2014)
15.06.2014
Nichts zu machen

Nichts zu machen

Da kann Asmir Begovic im Tor von Bosnien-Herzegowina nichts machen - er ist geschlagen von seinem eigenen Mann, Abwehrspieler Sead Kolasinac bringt Argentinien beim WM-Gruppenspiel 2014 im Maracana mit 1:0 in Führung. (15.6.2014)
15.06.2014
Mit vereinten Kräften gegen Messi

Mit vereinten Kräften gegen Messi

Gleich zwei Spieler von Bosnien-Herzegowina versuchen, Argentiniens Lionel Messi zu stoppen. Doch weil Muhamed Besic (l.) nicht richtig dran kommt, muss Miralem Pjanic die Grätsche auspacken. (15.6.2014)
15.06.2014
Fäuste in die Luft

Fäuste in die Luft

Javier Mascherano feiert die 1:0-Führung Argentiniens beim ersten WM-Gruppenspiel 2014 im Maracana gegen Bosnien-Herzegowina. (15.6.2014)
15.06.2014
Gauchos for the title

Gauchos for the title

Die Mannschaft von Argentinien ist vor dem ersten Gruppenspiel bei der WM 2014 beim Nachbarn Brasilien gegen Bosnien-Herzegowina höchst fokussiert. (15.5.2014)
15.06.2014
Dzeko umringt

Dzeko umringt

In dieser Szene muss sich Bosnien-Herzegowinas Stürmerstar Edin Dzeko gleich gegen drei Argentinier durchsetzen. (15.6.2014)
15.06.2014
Misimovic will flanken

Misimovic will flanken

Ein Blick auf die schöne Atmosphäre im Maracana von Rio de Janeiro bei der WM-Vorrundenpartie zwischen Argentinien und Bosnien-Herzegowina, während Zvjezdan Misimovic versucht, das Leder nach innen zu flanken. (15.6.2014)
15.06.2014
Die Gemüter laufen heiß

Die Gemüter laufen heiß

Pablo Zabaleta von Argentinien diskutiert beim ersten WM-Gruppenspiel 2014 gegen Bosnien-Herzegowina heftig mit seinem Gegenspieler Senad Lulic. (15.6.2014)
15.06.2014
Spahic verfolgt Agüero

Spahic verfolgt Agüero

Bosnien-Herzegowinas Innenverteidiger Emir Spahić verfolgt den argentinischen Stürmer Ken Agüero im WM-Gruppenspiel in Brasilien. Die Bosnier können die geballte argentinischen Angriffsmacht aber nur teilweise stoppen und verlieren mit 1:2. (15.6.2014)
15.06.2014
Vor seinem Treffer zum 2:0...

Vor seinem Treffer zum 2:0...

...lässt Argentiniens Lionel Messi mit Muhamed Besic (l.) und Zvjezdan Misimovic gleich zwei Akteure von Bosnien-Herzegowina ganz alt aussehen. (15.6.2014)
15.06.2014
Eiskalter Abschluss

Eiskalter Abschluss

Das ist eben Lionel Messi! Eine gute Stunde lang hat er beim WM-Gruppenspiel gegen Bosnien-Herzegowina schwache Zweikampfwerte, bringt kaum einen Pass zum Mann - und dann zaubert er den Ball zum 2:0 ins Tor. (15.6.2014)
15.06.2014
Der große kleine Mann

Der große kleine Mann

Lionel Messi lässt sich nach seinem Treffer zum 2:0 im WM-Vorrundenspiel 2014 gegen Bosnien-Herzegowina gebührend feiern. (15.6.2014)
15.06.2014

15.06.2014
Der Messi(as)

Der Messi(as)

Die argentinischen Fans wissen vor der WM im Lande des Erzrivalen Brasilien, auf wessen Schultern ihre Hoffnungen liegen: Sie hissen ein Lionel-Messi-Trikot. (11.6.2014)
11.06.2014

11.06.2014
Vor dem WM-Test

Vor dem WM-Test

Ein Foto noch, dann bestreiten die Spieler der argentinischen Nationalmannschaft ein WM-Testspiel gegen Rumänien (5.3.2014).
05.03.2014
Sunjic lässt Maschernao über die Klinge springen

Sunjic lässt Maschernao über die Klinge springen

Während des Freundschaftsspiel Bosnien-Herzegowinas gegen Argentinien kommt Toni Sunjic (l.) im Zweikampf mit Javier Mascherano zu spät und begeht ein Foul (18.11.2013).
18.11.2013
Romero mit beiden Fäusten

Romero mit beiden Fäusten

Während eines Freundschaftsspiels versucht Argentiniens Nationaltorhüter Sergio Romero (l.), einen Kopfballs von Bosnien-Herzegowinas Vedad Ibisevic (r.) abzuwehren (18.11.2013).
18.11.2013
Müdes 0:0 nach Mitternacht

Müdes 0:0 nach Mitternacht

Wer am 16. November 2013 nicht schlafen konnte und dachte mit dem Spiel Ecuador gegen Argentinien einen echten Leckerbissen als Mitternachtssnack zu erwischen, hatte falsch gedacht. Felipe Caicedo (l.) wurde meist von Augusto Fernández (r.) neutralisiert und so endete die Partie torlos.
15.11.2013
Neuer Verein, neues Glück?

Neuer Verein, neues Glück?

Nach dem Sommer-Wechsel zum Serie-A-Team SSC Neapel knipst Argentiniens Nationalstürmer Gonzalo Higuaí­n auch beim Freundschaftsspiel gegen Italien zum 1:0 Führungstreffer für die Albiceleste. (14.08.2013)
14.08.2013
Argentinien und Kolumbien trennen sich torlos

Argentinien und Kolumbien trennen sich torlos

In einem WM-Qualifikationsspiel, in dem beide Mannschaften um die Spielkontrolle bemüht waren, fehlte dadurch auf beiden der schnelle Pass in die Spitze und somit kam weder Argentinien um Lionel Messi (m.) noch Kolumbien um Falcao (l.) zu Torchancen. (10.06.2013)
10.06.2013
Voller Einsatz für das Heimatland

Voller Einsatz für das Heimatland

Am 11. Spieltag der südamerikanischen WM-Qualifikation 2011-2013 empfing Argentinien im "El Monumental" die Nationalmannschaft Venezuelas. In dieser Szene verhindert Dani Hernández (l.) im Kasten der "Llaneros" eine noch höhere Niederlage und nimmt Ezequiel Lavezzi (r.) den Ball vom Fuß. Das Spiel endete mit einem klaren 3:0-Sieg für die "Gauchos". (23.03.2013)
19.04.2013

06.02.2013
Gute Unterhaltung!

Gute Unterhaltung!

Der Argentinier Walter Montillo (l.) und Schwede Rasmus Elm (r.) lieferten mit ihren Teams beim Freundschaftsspiel ein unterhaltsames Spiel. Am Ende gewann Argentinien 3:2. (6.2.2013)
06.02.2013
Einen Blick auf den Ball...

Einen Blick auf den Ball...

...hatte Kun Agüero während des Freundschaftsspiels mit Argentinien gegen Schweden. Das lohnte sich, er erzielte das zwischenzeitliche 3:1 beim 3:2-Sieg. (6.2.2013)
06.02.2013

15.08.2012
La Pulga trifft Deutschland ins Herz

La Pulga trifft Deutschland ins Herz

Lionel Messi (r.) bejubelt einen Treffer für die argentinische Nationalmannschaft im Testspiel gegen Deutschland (15.8.2012).
15.08.2012
Argentinien - Brasilien 4:3

Argentinien - Brasilien 4:3

Pablo Guiñazú (li.) und Neymar (Mitte) waren nur Nebendarsteller bei der großen Messi-Show im Freundschaftsspiel zwischen Argentinien und Brasilien am 9. Juni 2012.
09.06.2012
Überragendes Tor

Überragendes Tor

Nach einem Dribbling über das halbe Spielfeld erzielte Mittelfeldstar Lionel Messi sein Tor im Freundschaftsspiel gegen den Erzrivalen aus Brasilien. (09.06.2012)
09.06.2012
Ushida gegen Messi

Ushida gegen Messi

Schalkes Atsudo Ushida (re.) trifft im Nationaldress Japans im Oktober 2010 auf Weltfußballer Lionel Messi. (8.10.2010)
08.10.2010
Kagawa gegen Mascherano

Kagawa gegen Mascherano

Shinji Kagawa (l.) wird als 19-Jähriger im Mai 2008 erstmals in die Nationalelf Japans berufen. Es folgen weitere Einsätze, wie hier am 8. Oktober 2010 in Saitama beim 1:0 im Freundschaftsspiel gegen Argentinien, hier mit Javier Mascherano. (8.10.2010)
08.10.2010
Darron Gibson - Ezequiel Lavezzi

Darron Gibson - Ezequiel Lavezzi

Mittelfeldspieler Darron Gibson (l.) zählt zum Kader Irlands für die EM-Endrunde 2012 in Polen und der Ukraine. Hier kämpft er mit Ezequiel Lavezzi (SSC Napoli) beim 0:1 im Testspiel gegen Argentinien am 11. August 2010 in Dublin.
11.08.2010
Friedrich gegen Higuain

Friedrich gegen Higuain

Packende Zweikämpfe bei der WM in Südafrika lieferten sich Arne Friedrich (l.) und Gonzalo Higuaí­n.
03.07.2010
Argentinien im Hintertreffen

Argentinien im Hintertreffen

Argentiniens Nicolás Otamendi (r.) hat im WM-Viertelfinale 2010 große Probleme mit Thomas Müller und den anderen deutschen Angreifern. Am Ende verliert Argentinien krachend mit 4:0. (3.7.2010)
03.07.2010
WM: Die Klose-Party geht weiter

WM: Die Klose-Party geht weiter

Zwei Treffer erzielt Miroslav Klose beim 4:0-Sieg der DFB-Elf über Argentinien. Hier drückt er die Kugel aus kürzester Distanz zum 2:0 über die Linie. Argentiniens Keeper Sergio Romero schaut entsetzt zu. (03.07.2010)
03.07.2010
Aller Einsatz umsonst

Aller Einsatz umsonst

Mit höchster Konzentration grätscht Argentiniens Kapitän Javier Mascherano (r.) Miroslav Klose ab. Trotz seines Einsatzes gewann Deutschland das WM-Viertelfinale 2010 mit 4:0.
03.07.2010
WM-Viertelfinale 2010

WM-Viertelfinale 2010

Zwei Bayern treffen im Trikot ihrer Heimatlandes im Viertelfinale einer Weltmeisterschaft aufeinander. Martín Demichelis (l.) hatte gegen eine entfesselt aufspielende deutsche Mannschaft um Miroslav Klose (r.) beim 0:4 für Deutschland am Ende wenig zu lachen. (03.07.2010)
03.07.2010
So sehen Verlierer aus...

So sehen Verlierer aus...

Nach der herben 0:4-Schlappe gegen Deutschland im Viertelfinale der WM in Südafrika, spricht aus den Gesichtern der Gauchos das pure Entsetzen. Erklärungen für eine derartig schlechte Leistung hatte auch Maradona nicht. (03.07.2010)
03.07.2010
WM 2010: Friedrich trifft gegen Argentinien

WM 2010: Friedrich trifft gegen Argentinien

Im Fallen drückt Manuel Friedrich (m.) vor Gabriel Heinze (r.) und Keeper Sergio Romero (l.) zum dritten von vier deutschen Toren über die Linie. (03.07.2010)
03.07.2010
Torjubel bei der WM 2010

Torjubel bei der WM 2010

Im Achtelfinale gegen Mexico
27.06.2010

Achtelfinalbegegnung der Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika zwischen Argentinien und Mexiko am 27. Juni 2010 im Soccer City Stadium. Endergebnis: 3:1 für Argentinien.
27.06.2010
WM 2010

WM 2010

Nicolás Otamendi mit einem Flankenwechsel im WM-Achtelfinale gegen Mexiko
27.06.2010
Mario Bolatti - Nicolas Burdisso - Sotirios Ninis - Clemente Rodríguez

Mario Bolatti - Nicolas Burdisso - Sotirios Ninis - Clemente Rodríguez

Bei der WM 2010 braucht Griechenland einen Sieg gegen Argentnien, um die Chance auf den Einzug ins Achtelfinale zu wahren. Wie hier Sotiris Ninis (r.) fehlt den Helenen jedoch der letzte Biss. Die Folge: Argentinien, am Ball Nicolás Burdisso, gewinnt 2:0.
22.06.2010
Argentinien gewinnt 2:0 gegen Griechenland

Argentinien gewinnt 2:0 gegen Griechenland

Das argentinische Team um Juan Sebastián Verón (links; hier gegen Griechen-Stürmer Samaras (r.)) hat das letzte Gruppenspiel bei der WM 2010 in Südafrika gewonnen und zieht damit ins Achtelfinale ein. Griechenland scheidet hingegen aus. (22.6.2010)
22.06.2010
WM-Torschütze Martín Demichelis

WM-Torschütze Martín Demichelis

Der Argentinier war in Südafrika bei seiner ersten Weltmeisterschaft dabei und traf beim 0:2-Sieg der "Gauchos" über Griechenland zum wichtigen 0:1. (22.06.2010)
22.06.2010
Keine Tore

Keine Tore

Lionel Messi und Sturmkollege Kun Agüero durften sich bei der WM 2010 in Südafrika nur wie hier über die Tore der Teamkollegen freuen. Die beiden Angriffskünstler blieben selbst jedoch ohne eigenen Treffer bei der WM.
17.06.2010
Die Hand Gottes schütteln

Die Hand Gottes schütteln

2010 gehörte Javier Pastore zum Kader der argentinischen WM-Mannschaft. Im Training trifft die Nachwuchshoffnung hier auf Argentiniens Legende Diego Maradona, die die "Gauchos" coachte.
13.06.2010
WM 2010: Argentinien schlägt Nigeria

WM 2010: Argentinien schlägt Nigeria

Chinedu Obasi (li.) kann Argentiniens Carlos Tévez nicht am Abschluss hindern. Die Gauchos gewinnen die Vorrundenpartie durch ein Kopfballtor von Gabriel Heinze mit 1:0. (12.6.2010)
12.06.2010
Alles in Ordnung!

Alles in Ordnung!

Während des WM-Gruppenspiels Argentinien gegen Nigeria entschuldigt sich Yakubu Ayegbeni (re.) beim Torschützen Gabriel Heinze für das harte Einsteigen. Argentinien gewinnt die Partie mit 1:0. (12.06.2010)
12.06.2010
Entscheidender Treffer

Entscheidender Treffer

Die WM 2010 war für das argentinische Team gerade mal sechs Minuten alt, da zappelte der Ball auch schon im Netz. Gabriel Heinzes Kopfballtor sollte jedoch auch der einzige Treffer im Spiel zwischen der Albiceleste und Nigeria bleiben.
12.06.2010
Die Legende und sein Kapitän

Die Legende und sein Kapitän

Fußballlegende Diego Armando Maradona als Trainer und sein Kapitän Javier Mascherano (l.) sollten Argentinien 2010 zum WM-Titel führen. Das Experiment scheiterte bereits im Viertelfinale, die Gauchos unterlagen Deutschland 0:4.
01.06.2010
Julio Olarticoechea wurde mit Argentinien 1986 Weltmeister

Julio Olarticoechea wurde mit Argentinien 1986 Weltmeister

Julio Olarticoechea wurde mit Argentinien 1986 Weltmeister
16.03.2010
Deutschland verliert Test gegen Argentinien

Deutschland verliert Test gegen Argentinien

Der entscheidende Moment bei der 0:1-Niederlage im Freundschaftsspiel Deutschland - Argentinien: Higuain (m.) legt den Ball am deutschen Torwart Rene Adler (l.) vorbei und schiebt aus gut 30 Metern ein. Per Mertesacker (r.) kann nicht mehr eingreifen. (03.03.2010)
03.03.2010
Kein Durchkommen für Cacau

Kein Durchkommen für Cacau

Gegen die argentinische Überzahl aus Javier Mascherano (l.) und Nicolas Otamendi (u.) hat Cacau (r.) bei der 0:1-Niederlage Deutschlands gegen Argentinien im März 2010 keine Chance.
03.03.2010
Die Legende wird Trainer

Die Legende wird Trainer

Diego Maradona (l.) wird von Verbandspräsident Julio Grondona als neuer Trainer der argentinischen Nationalmannschaft vorgestellt. (4.11.2008)
04.11.2008
Lässig zum ungeschlagenen Turniersieg

Lässig zum ungeschlagenen Turniersieg

Bei der U-20-WM 2007 in Kanada marschierten die Argentinier um Pablo Piatti, Emiliano Insúa, Maximiliano Moralez und Kun Agüero (von links), die sich hier vor dem Halbfinalduell gegen Chile ganz entspannt gaben, ungeschlagen ins Finale. Dort bezwang die "kleine" Albiceleste Tschechien mit 2:1. (20.07.2007)
19.07.2007
Unterschiede der Fortbewegung

Unterschiede der Fortbewegung

Wenig Chancen dürfte Argentiniens Javier Zanetti (r.) haben, dem französischen Stürmer Thierry Henry auf allen Vieren folgen zu können. Das Freundschaftsspiel am 7. Februar 2007 im Stade de France entscheiden die Südamerikaner dennoch mit 1:0 für sich.
07.02.2007
Erste Schritte im Nationalteam

Erste Schritte im Nationalteam

Beim Freundschaftsspiel zwischen Argentinien und Brasilien am 3.9.2006 durfte Kun Agüero zum ersten Mal im Dress der Argentinischen A-Nationalmannschaft auflaufen. Erfolgreich war sein Debüt nicht. Argentinien verlor mit 0:3 gegen den Erzrivalen.
03.09.2006
Historischer Fehlschuss

Historischer Fehlschuss

Viertelfinale WM 2006: Jens Lehmann hält zwischen Deutschland und Argentinien den Elfmeter von Esteban Cambiasso - Deutschland gewinnt damit das Elfmeterschießen mit 4:2 und zieht ins Halbfinale ein.
30.06.2006
Untröstlich

Untröstlich

Esteban Cambiasso (l.) braucht nach seinem verschossenen Elfmeter gegen Deutschland, der Argentiniens Viertelfinalaus bei der WM 2006 besiegelt, Beistand.
30.06.2006
Zweiter Sieger

Zweiter Sieger

Im Viertelfinale der WM 2006 traf Argentinien auf Gastgeber Deutschland. Wie in dieser Szene Javier Mascherano (r.) gegen Bernd Schneider zog Argentinien am Ende in einem Elfmeterkrimi den Kürzeren.
30.06.2006
Elfmeterschießen im Viertelfinale bei der WM 2006

Elfmeterschießen im Viertelfinale bei der WM 2006

Argentinien und Deutschland mussten am 30.06.2006 ins Elfmeterschießen, nachdem es nach 90 Minuten 1:1 stand. Leo Franco (v.) wurde für sein einziges WM-Spiel überhaupt in der 71.Minute eingewechselt, kassierte das Kopfballtor durch Klose und konnte keinen der vier deutschen Elfmeter halten. Hier trifft Neuville (h.) als erster Schütze.
30.06.2006
WM 06: Klose erlöst Deutschland

WM 06: Klose erlöst Deutschland

10 Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit erzielt Miroslav Klose (2.v.l.) im Viertelfinale gegen Argentinien den Ausgleich. Juan Sorin (l.) und Estban Cambiasso (r.) sind machtlos, Lukas Podolski (2.v.r.) beobachtet die Szene. (30.06.2006)
30.06.2006
WM 06: Ayala bringt Argentinien in Führung

WM 06: Ayala bringt Argentinien in Führung

Per Kopf erzielt Roberto Ayala (m.) die Führung für Argentinien im WM-Viertelfinale gegen Deutschland und lässt sich von Hernan Crespo (r.) feiern. Jens Lehmann (2.v.r.) und Arne Friedrich (2.v.l.) sind konsterniert. 830.06.2006)
30.06.2006
Achtelfinale bei der WM 2006

Achtelfinale bei der WM 2006

Javier Saviola (r.) hatte mit Argentinien gegen starke Mexikaner große Mühe. Die "Gauchos" setzten sich erst in der Verlängerung gegen Gerardo Torrado (l.) und seine Mexikaner durch und sollten im Viertelfinale auf Deutschland treffen. (24.06.2006)
24.06.2006
Ein Häuflein Elend

Ein Häuflein Elend

Dejan Stanković scheint sich am liebsten im Boden vergraben zu wollen, während die Argentinier im Hintergrund eines ihrer Tore beim 6:0 gegen Serbien und Montenegro im Gruppenspiel der WM 2006 feiern.
16.06.2006
Zu viel Frust

Zu viel Frust

Der Serbe Mateja Kežman erlebte beim Gruppenspiel der WM 2006 gegen Argentinien einen frustrierenden Abend. Sein Team kassierte eine 0:6-Klatsche, er selbst musste nach einem harten Foul an Javier Mascherano mit Rot vom Platz.
16.06.2006
WM-Torschütze Javier Saviola

WM-Torschütze Javier Saviola

Im Spiel gegen die Elfenbeinküste trifft Saviola (r.) bei der WM 2006 in Deutschland zum 2:0 und wird dafür von seinem Mannschafrtskameraden Riquelme (l.) geherzt. (10.06.2006)
10.06.2006
Ein Schritt zu langsam

Ein Schritt zu langsam

Abdel-Kader Keïta und die Elfenbeinküste unterlagen Juan Sorins Argentinier bei der Weltmeisterschaft 2006 im ersten Gruppenspiel mit 1:2. Es war der Afang vom Ende für die Ivorer, die den Einzug ins Achtelfinale verpassten und vorzeitig die Koffer packen mussten.
10.06.2006
Ankunft

Ankunft

Besonders begeistert gucken die argentinischen Nationalspieler im Mai 2006 nicht drein. Kein Wunder, die Anreise zur WM in Deutschland war sicherlich kein Pappenstil. Auch Nicolás Burdisso scheint ziemlich gerädert.
31.05.2006
Confederations Cup 2005

Confederations Cup 2005

Im Finale standen sich die Rivalen Argentinien und Brasilien gegenüber. Hier foult Esteban Cambiasso (l.) Robinho.
29.06.2005
Harter kampf

Harter kampf

Im Halbfinale des Confederations Cup 2005 gegen Mexiko standen die favorisieren Argentinier gegen Mexiko kurz vor dem Aus. Die Spielgestalter der Gauchos wie Pablo Aimar bekamen gegen robust agierende Mexikaner kaum ein Bein auf den Boden. Erst im Elfmete
26.06.2005
Elfmeterkiller

Elfmeterkiller

26.06.2005
Überflieger

Überflieger

Confed Cup 2005: Argentiniens Walter Samuel (r.) hebt im Zweikampf mit Kevin Kuranyi ab. Dessen Mannschaft ringt dem späteren Finalisten in Nürnberg ein 2:2 ab (21.06.2005).
21.06.2005

21.06.2005
Gelungener Auftakt

Gelungener Auftakt

Beim Confedarations Cup 2005 in Deutschland feierte Argentinien einen gelungenen Auftakt ins Turnier. Gegen Tunesien war Javier Saviola der Mann des Spiels. Den ersten Treffer der Gauchos leitete er ein und den zweiten erzielte er selbst. Am Ende siegte A
15.06.2005
Hoch das Bein!

Hoch das Bein!

Javier Zanetti (l.) und Kevin Kurányi kämpfen während des Freundschaftsspiels zwischen Deutschland und Argentinien am 9. Februar 2005 um den Ball. Am Ende trennen sich die beiden Teams in Düsseldorf mit 2:2, Kurányi gelingt dabei der Treffer zum 2:1.
09.02.2005

28.08.2004
Stars bei Olympia

Stars bei Olympia

Im Halbfinale der Olympischen Spiele 2004 nimmt das Gaucho-Duo Gabriel Heinze (l.) und Nicolás Burdisso (r.) Italiens Alberto Gilardino in die Mangel.
24.08.2004
Herzlich willkommen in Libyen

Herzlich willkommen in Libyen

Marcelo Bielsa (l.) steht den Journalisten zusammen mit seinem Spieler Juan Pablo Sorín (r.) am 30.04.2003 auf einer Pressekonferenz vor dem Freundschaftspiel gegen Libyen Rede und Antwort. Bielsa war von 1998 bis 2005 argentinischer Nationaltrainer.
30.04.2003
Hiergeblieben!

Hiergeblieben!

Walter Samuel (r.) versucht Michael Ballack im Freundschaftsspiel zwischen Deutschland und Argentinien aufzuhalten. Am Ende siegen die Südamerikaner an diesem 17. April 2002 in Stuttgart mit 1:0.
17.04.2002
Harte Gangart

Harte Gangart

Im Länderspiel der Argentinier gegen Deutschland (2002) gingen die Gauchos aggressiv zu Werke, um das deutsche Aufbauspiel von Beginn an im Keim zu ersticken. Hier foult Pablo Aimar (v.) Jens Jeremies. Wenig später sieht der Argentinier den gelben Karton.
17.04.2002
Eine achtminütige Nationalmannschaftskarriere

Eine achtminütige Nationalmannschaftskarriere

Sein erstes und einziges Länderspiel absolvierte Martin Max (r.) - hier im Zweikampf mit Matías Almeyda - am 17. April 2002 gegen Argentinien. Die WM in Japan und Südkorea fand ohne den zweifachen Torschützenkönig der Bundesliga statt.
17.04.2002
Brisantes Duell

Brisantes Duell

Seit den Zeiten des Falkland-Krieges gelten Duelle zwischen England und Argentinien als brisant. Am 23. Februar 2000 trafen die beiden Mannschaften um Javier Zanetti (l.) und Paul Scholes in einem Freundschaftsspiel aufeinander und trennten sich torlos.
23.02.2000
Im Zweikampf

Im Zweikampf

Dennis Bergkamp (r.) von der Niederlande attackiert den Argentinier Matias Almeyda während des WM-Viertelfinals 1998.
04.07.1998
Rolle vorwärts

Rolle vorwärts

1:0 für Argentinien: Juan Sebastián Verón (o.) Javier Zanetti und Ariel Ortega (r.) beglückwünschen Torschütze Gabriel Batistuta zu seinem Treffer im ersten Spiel für die Südamerikaner bei der WM 1998 gegen Japan.
14.06.1998
Goooooooooolll!!!!

Goooooooooolll!!!!

Gabriel Batistuta bricht den Bann und bringt die Albiceleste im ersten Gruppenspiel der WM 1998 gegen Japan mit 1:0 in Führung. Anschließend feiert der Stürmer seinen Treffer ausgelassen. (14.06.1998)
14.06.1998
Hiergeblieben!

Hiergeblieben!

Argentiniens Gabriel Batistuta (r.) versucht im Qualifikationsspiel zur WM 1998 den Kolumbianer Córdoba aufzuhalten (16.11.1997)..
16.11.1997
WM-Finale 1990: Brehmes Schuss ins Glück

WM-Finale 1990: Brehmes Schuss ins Glück

Andreas Brehmes Schuss vom Elfmeterpunkt in der 85. Minute gegen Argentinien macht Deutschland zum dritten Mal zum Weltmeister. Goycochea ist ohne Abwehrchance. (08.07.1990)
08.07.1990
WM-Finale 1990: Maradona sieht kein Land

WM-Finale 1990: Maradona sieht kein Land

Gegen die deutsche Abwehr kann in diesem Spiel auch Ausnahmekönner Diego Maradona nichts ausrichten. Hier wird er von Guido Buchwald (li.) und Lothar Matthäus (re.) gefoult. Im Hintergrund: Burruchaga, der Siegtorschütze des 86er-Finals. (08.07.1990)
08.07.1990
WM-Finale 1990: Elfmeter für Deutschland

WM-Finale 1990: Elfmeter für Deutschland

Die spielentscheidende Szene des WM-Finales von 1990: Roberto Sensini (r.) foult Rudi Völler (l.). Den fälligen Elfmeter verwandelt Andreas Brehme zum 1:0-Endstand. (08.07.1990)
08.07.1990
Deutschland gelingt die WM-Revanche

Deutschland gelingt die WM-Revanche

Fast zwei Jahre nach der Niederlage im WM-Finale gewinnt Deutschland das Freundschaftsspiel gegen Argentinien durch ein Tor von Matthäus mit 1:0. V.l.n.r.: Jürgen Kohler, Dieter Eckstein, Uli Borowka, Claudio Caniggia, Roberto Sensini. (02.04.1988)
02.04.1988
Olaf Thon im Länderspiel gegen Argentinien 1988

Olaf Thon im Länderspiel gegen Argentinien 1988

Beim 1:0-Erfolg gegen Argentinien setzt sich Olaf Thon (m.) gegen Oscar Ruggeri (2.v.l.) und Sergio Batista (l.) durch. 02.04.1988)
02.04.1988
Diego Maradona mit dem WM-Pokal

Diego Maradona mit dem WM-Pokal

Diego Maradona präsentiert 1986 die WM-Trophäe
29.06.1986
WM-Finale 1986: Burruchaga versetzt der DFB-Elf den Todesstoß

WM-Finale 1986: Burruchaga versetzt der DFB-Elf den Todesstoß

Kalte Dusche nach der Aufholjagd: Einen Konter der Argentinier vollendet Jorge Burruchaga (li.) zum 3:2-Endstand. Toni Schumacher ist machtlos, Hans-Peter Briegel (re.) kommt zu spät. (29.06.1986)
29.06.1986
WM-Finale 1986: Kurze Hoffnung durch Völler

WM-Finale 1986: Kurze Hoffnung durch Völler

Der Ausgleich: Torschütze Völler verschwindet am rechten Bildrand, während Julio Olarticoechea voller Frust die Kugel ins Netz zimmert. Mit der Nr. 20: Stürmer Dieter Hoeneß.
29.06.1986
Voller Einsatz gegen Valdano

Voller Einsatz gegen Valdano

Am Ende reichte auch der Einsatz von Andreas Brehme gegen Jorge Valdano nicht. Deutschland verlor in Mexiko das zweite Finale in Folge, Argentinien wurde nach dem 3:2 im Azteken-Stadion zum zweiten Mal Weltmeister.
29.06.1986
WM-Finale '86: Maradona hebt ab

WM-Finale '86: Maradona hebt ab

Argentiniens Superstar Diego Armando Maradona hebt ab und fliegt in hohem Bogen über Karlheinz Förster und Deutschland Keeper Toni Schumacher. (29.06.1986)
29.06.1986
WM-Finale '96: Valdano trifft zum 2:0

WM-Finale '96: Valdano trifft zum 2:0

Ist das schon die Vorentscheidung? In der 55. Minute erhöht Argentiniens Jorge Valdano (r.) im WM-Finale gegen Deutschland auf 2:0. Ditmar Jakobs (l.) kommt zu spät. (29.06.1986)
29.06.1986
WM 1986: Argentinien nach 2:0 über Belgien im Finale

WM 1986: Argentinien nach 2:0 über Belgien im Finale

Auch drei Belgier (v.l.n.r.: Patrick Vervoort, Stefan Demol und Nico Claesen) können Doppeltorschützen Diego Armando Maradona nicht stoppen. (25.06.1986)
25.06.1986
Die Hand Gottes

Die Hand Gottes

Diego Maradona erzielte im Viertelfinale der WM 1986 gegen England das 2:1-Siegtor mit der Hand.
22.06.1986
WM 1986: Die Hand Gottes

WM 1986: Die Hand Gottes

Mit Hilfe seiner Hand befördert Diego Maradona im Viertelfinalspiel den Ball vor Englands Keeper Peter Shilton ins Netz. Drei Minuten später entscheidet der Superstar mit seinem Jahrhunderttor die Partie. (21.06.1986)
21.06.1986
Enttäuscht

Enttäuscht

Am 13. Juni 1982 bestreitet Diego Maradona das erste A-WM-Spiel seiner Karriere. Gegen Belgien setzt es jedoch eine knappe Niederlage.
13.10.1982
WM 1982: Viel Respekt vor Maradona

WM 1982: Viel Respekt vor Maradona

Gleich sechs Belgier stellen Superstar Maradona (vorne): Erwin Vandenbergh (li.), Frank Vercauteren, Luc Millecamps, Guy Vandersmissen (Mitte, von vorne), Ludo Coeck und Maurice de Schrijver (re, von vorne). (13.06.1982)
13.06.1982
Der erste Streich

Der erste Streich

Am 02. Juni 1979 läuft Diego Maradona (l.) für die argentinische Nationalelf auf und erzielt gegen Schottland (hier Kenny Dalglish) das erste Tor im Dress der Albicesleste.
02.06.1979
Mario Kempes jubelt im Finale 78

Mario Kempes jubelt im Finale 78

Mario Kempes erzielte im Finale 78 zwei Tore gegen die Niederlande und wurde Weltmeister und Torschützenkönig.
25.06.1978
WM-Finale 1978: Kempes schießt Argentinien zum Titel

WM-Finale 1978: Kempes schießt Argentinien zum Titel

Nach dem ersten seiner zwei Treffer lässt Mario Kempes frustrierte Niederländer zurück: (v.l.n.r.) Wim Jansen, Jan Poortvliet und Torhüter Jan Jongbloed. (25.06.1978)
25.06.1978
WM 1978: Argentinien gewinnt erstmals die WM-Trophäe

WM 1978: Argentinien gewinnt erstmals die WM-Trophäe

In der Jubeltraube um den Goldpokal befinden sich unter anderem Leopoldo Luque (2. v. li.) und Daniel Bertoni (2. v. re.). (25.06.1978)
25.06.1978

25.06.1978
Argentiniens Kapitän Antonio Rattin fliegt früh vom Platz

Argentiniens Kapitän Antonio Rattin fliegt früh vom Platz

Im Viertelfinale bei der WM 1966 traf Gastgeber England auf Argentinien, das sich durch einen Platzverweis ihres Captains Antonio Rattin (l.) bereits in der 35 Minute dezimiert sah. Beim gang in die Kabine bewarf das englische Publikum den Argentinier nach eigener Aussage mit Bierdosen. Kein schöner Abgang zudem das Spiel mit 1:0 an die Briten ging. (23.07.1966)
23.07.1966
WM 1966: Deutschland torlos gegen Argentinien

WM 1966: Deutschland torlos gegen Argentinien

Nach dem Auftakterfolg gegen die Schweiz gelang der DFB-Elf gegen Argentinien nur ein torloses Unentschieden. Argentinische Reihe von vorne: Antonio Rattin, Oscar Mas, ?. Deutsche Reihe von vorne: Uwe Seeler, Hans Tilkowski, Karl-Heinz Schnellinger. (16.07.1966)
16.07.1966
WM 1966: Die Gauchos machen der DFB-Elf das Leben schwer

WM 1966: Die Gauchos machen der DFB-Elf das Leben schwer

Beim 0:0 zwischen Deutschland und Argentinien kann Wolfgang Weber (m.) den Argentinier Luis Artime (l.) nur durch ein Foul stoppen. Horst-Dieter Höttges hält sich im Hintergrund. (16.07.1966)
16.07.1966
Zweikampf in Malmö

Zweikampf in Malmö

In der Vorrunde der Weltmeisterschaft 1958 trifft Deutschland im ersten Spiel auf Argentinien. Im Bild kämpfen Angel Labruna (li) und Georg Stollenwerk um den Ball. Nach 90 Minuten setzt sich die Herberger-Elf nach zähem Start und frühem Rückstand mit 3:1 gegen die Südamerikaner in Malmö durch. Im Hintergrund: Schiri Reg Leafe.
09.06.1958
WM 1958: Rahn und Seeler drehen die Partie

WM 1958: Rahn und Seeler drehen die Partie

Durch zwei Tore von Helmut Rahn und eines von Uwe Seeler (m.) gewinnt Deutschland bei der WM 1958 gegen Argentinien mit 3:1. Hier wird Seeler von Francisco Lombardo (2.v.l.) gestoppt. Außerdem im Bild: Horst Szymaniak (r.) und Jose Varacka (l.). (08.06.1958)
08.06.1958
Torschütze

Torschütze

Marcos Rojo (r.) beglückwünscht Javier Pastore zu einem Treffer im Freundschaftskick der Argentinier gegen Ecuador (31.03.2015).
NaN.00.+01:
Platzverweis

Platzverweis

Argentiniens Diego Maradona (10) bekommt bei der WM 1982 den roten Karton gezeigt. Seine Teamkollegen Daniel Passarella (15) und Osvaldo Ardiles können Referee Lamberto Rubio Vazquez nicht umstimmen. Ebenfalls im Bild: Die Brasilianer Oscar (3) und Eder (11) (02.07.1982).
NaN.00.+01:
Jahrhundert-Solo

Jahrhundert-Solo

Im Viertelfinale der WM 1986 sorgt Diego Maradona nicht nur mit der legendären Hand Gottes für Furore. Drei Minuten danach versenkt Diego den Ball nach einem Solo über den halben Platz. Die FIFA kürt den Treffer später zum Tor des Jahrhunderts.
NaN.00.+01:

NaN.00.+01:
Wo geht's lang?
Drei Punkte eingesackt
Messi
Otamendi bringt Vidal zu Boden
Enttäuschung
Leader
Ehrfurcht vor dem Großen
Jubeltrio
Biglia feiert
Argentinien stolpert auch über Paraguay
Caicedo macht Ecuadors historischen Sieg perfekt!
Agüero muss gegen Ecuador verletzt ausgewechselt werden
Die Argentinier schleichen enttäuscht vom Platz
Messi trifft
Volle Hütte
Pastore schnappt sich das Leder
Duell der Leitwölfe
URSCHREI
Kopfball
Fight um jeden Meter
Highspeed
Enttäuschter Messi
Voller Einsatz von Leo
Rojo eröffnet den Torreigen
Selfie mit dem Jubilar
Godin steigt hoch
Augen zu und drauf
Gruß der Fußball-Giganten
Enttäuschung bei Argentinien
Hochbegabte unter sich
Gelungene Rückkehr von Carlos Tevez in die 'Albiceleste'
Ansaldi erzielt gegen Kroatien den Ausgleich zum 1:1
Chance vertan
Der erste Streich
0:1 aus der Vogelperspektive
Die Vorentscheidung
WM-Finale 2014: Luftkampf
WM-Finale 2014: Angst vor dem Handelfmeter
WM-Finale 2014: Higuain vergibt Großchance
Die Startformation Argentiniens im WM-Finale 2014
WM-Finale 2014: Neuer gewohnt sicher
WM-Finale 2014: Höwedes kompromisslos gegen Lavezzi
WM-Finale 2014: Kleiner Mann ganz groß!
WM-Finale 2014: Klose kommt nicht an Romero vorbei
WM-Finale 2014: Stimmungskontrast
WM-Finale 2014: Schweini tröstet Messi
WM-Finale 2014: Götzes Schuss ins Glück
Enttäuscht
Harte Grätsche
So sehen Sieger aus!
Abgegrätscht
Hartes Einsteigen
Ruf mich an!
Gedenken an einen Großen
Albiceleste im Fokus
Augen zu und durch
Beware of the ball!
Dynamisches Tackling
Baggern für Anfänger
Getroffener Superstar
Täter und Opfer?
Das diskursive Quartett
Drei gegen einen
Synchron-Deckung
Zähes Ringen
Lagebesprechung
Hoffen und Bangen
Moment der Entscheidung
Elfmeterheld
Flug ins Glück
Lass dich umarmen!
Unzufrieden
Schuss ins Glück
Vorfreude
WM-Viertelfinale Argentinien - Belgien
Aufgalopp
Duell um den Ball
Higuain bringt Argentinien in Führung
Basanta beackert Fellaini
Di Maria muss verletzt raus
Schwierigkeiten für Courtois
Huch - der Ball!
Argentinien steht im Halbfinale
Blau-weiße Jubeltraube
Vamos Argentina
Da staunt auch Messi
Zähes Ringen
Xhaka sieht Gelb
Nur im Verbund zu stoppen
Vier gegen einen?!
Romero macht den Ball fest
Coach der Albiceleste
Fernandez klärt
Di Marias Schuss ins Herz der Schweiz
Pure Freude!
Kampf bis Minute 120
Pfosten, du Feind des Underdogs!
Pfostenkracher
Vorbereitung auf die Verlängerung
Maradona allgegenwärtig
Duell der Führenden
Blitzstart für Messi
Doppelter Jubel
Musa zieht ab und trifft
Vorteil Messi
Rojo erhöht für die Albiceleste
Zu Scherzen aufgelegt
Der Messi(as)
Kleiner großer Hoffnungsträger
Zebras in Brasilien?
Lionel, ich bin dein Vater...
Vor dem 2. Gruppenspiel...
Shake hands
Hiergeblieben!
Gute Haltungsnoten
Energischer Angriff
Schwer zu stoppen...
Ey Schiri, Elfmeter!
Berühmter Fan
Abgekämpft
Ball an der Brust, Zopf am Schopf
Argentiniens Retter
Enthusiasmus bei den Gauchos
Hält sich Rodriguez auf den Beinen?
Unglücksrabe Kolasinac
Lulic probiert es artistisch
Nichts zu machen
Mit vereinten Kräften gegen Messi
Fäuste in die Luft
Gauchos for the title
Dzeko umringt
Misimovic will flanken
Die Gemüter laufen heiß
Spahic verfolgt Agüero
Vor seinem Treffer zum 2:0...
Eiskalter Abschluss
Der große kleine Mann
Der Messi(as)
Vor dem WM-Test
Sunjic lässt Maschernao über die Klinge springen
Romero mit beiden Fäusten
Müdes 0:0 nach Mitternacht
Neuer Verein, neues Glück?
Argentinien und Kolumbien trennen sich torlos
Voller Einsatz für das Heimatland
Gute Unterhaltung!
Einen Blick auf den Ball...
La Pulga trifft Deutschland ins Herz
Argentinien - Brasilien 4:3
Überragendes Tor
Ushida gegen Messi
Kagawa gegen Mascherano
Darron Gibson - Ezequiel Lavezzi
Friedrich gegen Higuain
Argentinien im Hintertreffen
WM: Die Klose-Party geht weiter
Aller Einsatz umsonst
WM-Viertelfinale 2010
So sehen Verlierer aus...
WM 2010: Friedrich trifft gegen Argentinien
Torjubel bei der WM 2010
WM 2010
Mario Bolatti - Nicolas Burdisso - Sotirios Ninis - Clemente Rodríguez
Argentinien gewinnt 2:0 gegen Griechenland
WM-Torschütze Martín Demichelis
Keine Tore
Die Hand Gottes schütteln
WM 2010: Argentinien schlägt Nigeria
Alles in Ordnung!
Entscheidender Treffer
Die Legende und sein Kapitän
Julio Olarticoechea wurde mit Argentinien 1986 Weltmeister
Deutschland verliert Test gegen Argentinien
Kein Durchkommen für Cacau
Die Legende wird Trainer
Lässig zum ungeschlagenen Turniersieg
Unterschiede der Fortbewegung
Erste Schritte im Nationalteam
Historischer Fehlschuss
Untröstlich
Zweiter Sieger
Elfmeterschießen im Viertelfinale bei der WM 2006
WM 06: Klose erlöst Deutschland
WM 06: Ayala bringt Argentinien in Führung
Achtelfinale bei der WM 2006
Ein Häuflein Elend
Zu viel Frust
WM-Torschütze Javier Saviola
Ein Schritt zu langsam
Ankunft
Confederations Cup 2005
Harter kampf
Elfmeterkiller
Überflieger
Gelungener Auftakt
Hoch das Bein!
Stars bei Olympia
Herzlich willkommen in Libyen
Hiergeblieben!
Harte Gangart
Eine achtminütige Nationalmannschaftskarriere
Brisantes Duell
Im Zweikampf
Rolle vorwärts
Goooooooooolll!!!!
Hiergeblieben!
WM-Finale 1990: Brehmes Schuss ins Glück
WM-Finale 1990: Maradona sieht kein Land
WM-Finale 1990: Elfmeter für Deutschland
Deutschland gelingt die WM-Revanche
Olaf Thon im Länderspiel gegen Argentinien 1988
Diego Maradona mit dem WM-Pokal
WM-Finale 1986: Burruchaga versetzt der DFB-Elf den Todesstoß
WM-Finale 1986: Kurze Hoffnung durch Völler
Voller Einsatz gegen Valdano
WM-Finale '86: Maradona hebt ab
WM-Finale '96: Valdano trifft zum 2:0
WM 1986: Argentinien nach 2:0 über Belgien im Finale
Die Hand Gottes
WM 1986: Die Hand Gottes
Enttäuscht
WM 1982: Viel Respekt vor Maradona
Der erste Streich
Mario Kempes jubelt im Finale 78
WM-Finale 1978: Kempes schießt Argentinien zum Titel
WM 1978: Argentinien gewinnt erstmals die WM-Trophäe
Argentiniens Kapitän Antonio Rattin fliegt früh vom Platz
WM 1966: Deutschland torlos gegen Argentinien
WM 1966: Die Gauchos machen der DFB-Elf das Leben schwer
Zweikampf in Malmö
WM 1958: Rahn und Seeler drehen die Partie
Torschütze
Platzverweis
Jahrhundert-Solo
Bad Boys am runden Leder
03.03.2017
13 Bilder
Es weihnachtet sehr...
24.12.2016
20 Bilder
Die Stadien der WM 2018
12.11.2016
24 Bilder
Berühmte BuLi-Rückkehrer
21.10.2016
20 Bilder
Die Brüder der Stars
07.10.2016
20 Bilder
Ibras beste Sprüche
03.10.2016
20 Bilder
Happy Birthday, Ronaldo!
22.09.2016
16 Bilder
Die Schönheiten von Rio
16.08.2016
19 Bilder
Fußball spektakulär!
29.11.2016
20 Bilder