19.01.2017
Mahrez trifft doppelt

Mahrez trifft doppelt

Mahrez erzielt für Algerien zwei Treffer - Gegen Simbabwe reicht es dennoch nur zu einem Remis
15.01.2017

Nabil Bentaleb im Spiel Algerien gegen Maritius (07.01.17).
07.01.2017

25.03.2016
Luftkampf

Luftkampf

Im Viertelfinale zwischen Algerien und der Elfenbeinküste kämpfen Kolo Touré, El Arbi Soudani, Sofiane Féghouli, Eric Bailly und Yaya Touré um die Kugel. (02.02.2015)
02.02.2015

11.01.2015
Konzentriert

Konzentriert

Im Training der algerischen Nationalmannschaft bereitet Trainer Christian Gourcuff seine Spieler auf den Afrika Cup of Nations 2015 in Äquatorialguinea vor. (5.1.2015)
05.01.2015
Algeriens neuer Trainer

Algeriens neuer Trainer

Christian Goucuff, neuer Trainer der Algerischen Nationalmannschaft, steht den Journalisten auf einer Pressekonferenz im August 2014 Rede und Antwort.
11.08.2014
Mertesacker klärt

Mertesacker klärt

Mit einem artistischen Schuss nach hinten klärt Per Mertesacker während des WM-Achtelfinals der Deutschen gegen Algerien eine brenzlige Aktion vor dem heranrauschenden Islam Slimani. (30.6.2014)
30.06.2014
Schweinsteiger kommt zu spät

Schweinsteiger kommt zu spät

Deutschlands Mittelfeldmotor Bastian Schweinsteiger (l.) kommt im WM-Achtelfinale 2014 zu spät in den Zweikampf gegen Faouzi Ghoulam (M.) von Algerien, der den Ball bereits weiterpasst. (30.6.2014)
30.06.2014
Elf Männer wollen Geschichte schreiben

Elf Männer wollen Geschichte schreiben

Die algerische Startelf beim WM-Achtelfinale gegen Deutschland: Vorne: El Arbi Soudani, Mehdi Mostefa, Sofiane Féghouli, Medhi Lacen, Saphir Taïder (v.li.) Hinten: Faouzi Ghoulam, Aïssa Mandi, Islam Slimani, Essaïd Belkalem, Raïs M'Bolhi, Rafik Halliche (v.li,)
30.06.2014
Gut getimete Grätsche

Gut getimete Grätsche

Gerade noch im richtigen Moment kommt Jerome Boateng im WM-Achtelfinale Deutschlands gegen Algerien angegrätscht, um Soufian Feghouli die Kugel vom Fuß zu spitzeln. (30.6.2014)
30.06.2014
Auf dem falschen Fuß

Auf dem falschen Fuß

Da kann sich Deutschlands Rechtsverteidiger Shkodran Mustafi nicht auf den Beinen halten. Sein algerischer Gegenspieler El Arbi Soudani spielt ihm einen Knoten in die Beine. (30.6.2014)
30.06.2014
Hart bearbeitet

Hart bearbeitet

Algeriens Offensiv-Mann Sofiane Féghouli verzerrt schmerzverzerrt das Gesicht, nachdem er in einem Zweikampf von Deutschlands Jerome Boateng beim WM-Achtelfinale abgeräumt wurde.
30.06.2014
Verzweiflung nach dem "Tor"

Verzweiflung nach dem "Tor"

Iskam Slimani will es nicht wahrhaben: Der algerische Nationalspieler erzielt schon früh ein Tor gegen Deutschland, wird aber vom brasilianischen Schiri wegen einer Abseitsposition zurückgepfiffen.
30.06.2014
Völlig indisponiert

Völlig indisponiert

Deutschlands Jerome Boateng (l.) steht völlig falsch und kann nur zuschauen, wie Algeriens Islam Slimani sich den Ball schnappt und in Richtung Tor dribbelt. (30.6.2014)
30.06.2014
Faires Tackling von hinten

Faires Tackling von hinten

Rafik Halliche (r.) von Algerien klaut dem Deutschen Thomas Müller den Ball, indem er ihn mit einer starken Grätsche von hinten wegspitzelt. (30.6.2014)
30.06.2014
Da fehlen nur Zentimeter

Da fehlen nur Zentimeter

Algerien erarbeitet sich in den ersten 30 Minuten gegen Deutschland im WM-Achtelfinale Torchance um Torchance. Hier verpasst Faouzi Ghoulam (mi) das Tor nur um Haaresbreite gegen DFB-Keeper Manuel Neuer. (30.6.2014)
30.06.2014
Der Glaube ist da

Der Glaube ist da

Die algerischen Zuschauer glauben beim WM-Achtelfinale 2014 gegen Deutschland ganz fest daran, dass ihr Team die weiße Weste gegen das DFB-Team bewahren und damit ins Achtelfinale einziehen zu können. (30.6.2014)
30.06.2014
Hände weg

Hände weg

Deutschlands Toni Kroos (l.) klebt während des WM-Achtelfinals 2014 wie eine Klette an seinem algerischen Gegenspieler Medhi Lacen. (30.6.2014)
30.06.2014
Durchgesetzt

Durchgesetzt

Shkodran Mustafi hat im deutschen Achtelfinalspiel bei der WM 2014 in Brasilien seinen algerischen Gegner El Arbi Soudani (l.) aussteigen lassen und dribbelt los. (30.6.2014)
30.06.2014
Von Halliche abgeräumt

Von Halliche abgeräumt

Rüdes Einsteigen von Rafik Halliche (re.) gegen Bastian Schweinststeiger. Der Algerier sieht für diesen Einsatz im Achtelfinale der WM 2014 die Gelbe Karte. (30.6.2014)
30.06.2014
Die ganz große Chance - vergeben!

Die ganz große Chance - vergeben!

Nach einem Fernschuss von Toni Kroos hat Mario Götze (r.) im WM-Achtelfinale gegen Algerien die große Chance, Deutschland in Führung zu bringen. Er will es aber zu schön machen, versucht, Keeper Rais M'Bolhi zu tunneln - und scheitert! (30.6.2014)
30.06.2014
Rechtsverteidiger Manuel Neuer?!

Rechtsverteidiger Manuel Neuer?!

Ausflug aus dem eigenen Tor: Bei einem Konter der Algerier eilt Manuel Neuer (re) weit aus dem eigenen Strafraum und kann Islam Slimani noch gerade so an der rechten Außenlinie den Ball abgrätschen. Beim Achtelfinale der WM 2014 geriet die DFB-Elf gegen die Afrikaner in der ersten Halbzeit immer wieder schwer unter Druck. (30.6.2014)
30.06.2014
Belebendes Element zur Halbzeit

Belebendes Element zur Halbzeit

André Schürrle (re) macht gleich Alarm. Nach seiner Einwechslung im WM-Achtelfinale gegen Algerien war der Chelsea-Spieler Aktivposten der deutschen Mannschaft und erarbeitet sich hier im Duell gegen Faouzi Ghoulam die erste Torchance. (30.6.2014)
30.06.2014
Kopfballchance für Mustafi

Kopfballchance für Mustafi

Nach einer Flanke vom Flügel köpft Deutschlands Rechtsverteidiger Shkodran Mustafi beim WM-Achtelfinale gegen Algerien auf das Tor - doch er scheitert an Torhüter Rais M'Bolhi. (30.6.2014)
30.06.2014
Hände über dem Kopf zusammen geschlagen

Hände über dem Kopf zusammen geschlagen

Thomas Müller kann es nicht fassen! Nach einer starken Flanke von Sami Khedira hat der deutsche Toptorschütze bei der WM 2014 im Achtelfinale gegen Algerien die riesige Chance zum 1:0 vergeben und ist an Keeper Rais M'Bolhi gescheitert. (30.6.2014)
30.06.2014
M'Bolhi rettet für Algerien

M'Bolhi rettet für Algerien

Das wäre es doch fast gewesen! Thomas Müllers Kopfball kann Algeriens Torwart Rais M'bolhi bravourös parieren und hält mit seiner Glanztat die Nordafrikaner im Achtelfinale gegen Deutschland weiter im Spiel.
30.06.2014
Vom Leib halten

Vom Leib halten

Deutschlands Sami Khedira (l.) hält sich während des WM-Achtelfinals 2014 Rafik Halliche von Algerien vom Leib. (30.6.2014)
30.06.2014
Die Erlösung

Die Erlösung

André Schürrle breitet die Arme aus und lässt sich feiern! Die Nummer 9 Deutschlands hat soeben das 1:0 in der Verlängerung des WM-Achtelfinals 2014 gegen Algerien erzielt. (30.6.2014)
30.06.2014
Letztlich doch geschlagen

Letztlich doch geschlagen

Lange konnte Raïs M'Bolhi im Tor der Algerier seinen Kasten sauberhalten, bevor er in der zweiten Minute der Verlängerung gegen André Schürrle (re.) doch das Nachsehen hatte. Deutschland geht mit 1:0 im Achtelfinale der WM 2014 in Führung. (30.6.2014)
30.06.2014
Höwedes jagt hinter

Höwedes jagt hinter

Deutschlands Benedikt Höwedes (r.) jagt Yacine Brahimi (M.) von Algerien während des WM-Achtelfinals hinterher. (30.6.2014)
30.06.2014
Endgültige Entscheidung

Endgültige Entscheidung

Mesut Özil (l.) entscheidet das WM-Achtelfinale gegen Algerien mit seinem Treffer zum 2:0 zugunsten von Deutschland. Keeper Rais M'Bolhi und die beiden Abwehrspieler auf der Linie sind chancenlos. (30.6.2014)
30.06.2014
Nah dran und doch ausgeschieden

Nah dran und doch ausgeschieden

Bittere Enttäuschung bei Sofiane Féghouli (li), der von Teamkollege Nabil Bentaleb getröstet werden muss. Algerien hat gegen Deutschland über 120 Minuten einen aufopferungsvollen Kampf geboten und musste sich schließlich im Achtelfinale der WM 2014 erst in der Verlängerung mit 1:2 geschlagen geben.
30.06.2014
Unfassbar - Algerien kommt noch mal ran

Unfassbar - Algerien kommt noch mal ran

Letzter Hoffnungsschimemr für die Algerier. Beim Stand von 0:2 erzielt Abdelmoumen Djabou (mi.) in der letzten Minute der Verlängerung doch noch mal den Anschluss für die Nordafrikaner. Nach einer Feghouli-Flanke muss der in der tunesischen Liga spielende Stürmer nach einem Stellungsfehler von Philipp Lahm (li) nur noch am langen Pfosten einschieben.
30.06.2014
Niedergeschlagen

Niedergeschlagen

Nach der Niederlage im WM-Achtelfinale 2014 gegen Deutschland ist Algeriens Mehdi Mostefa am Boden zerstört. (30.6.2014)
30.06.2014
Gewichtige Gründe...

Gewichtige Gründe...

...für das Erreichen des Achtelfinales wissen manche Fans der algerischen Nationalmannschaft vor dem entscheidenden Gruppenspiel bei der WM 2014 ins Feld zu führen (26.06.2014).
26.06.2014
Algerien

Algerien

Elf für ein ganzes Land: Algeriens Elf hat vor dem letzten Gruppenspiel gegen Russland die Chance, das Achtelfinale der WM 2014 zu erreichen (26.06.2014).
26.06.2014
Hiergeblieben!

Hiergeblieben!

Russlands Viktor Fayzulin (r.) versucht im WM-Spiel gegen Algerien Yacine Brahimi zu stoppen.
26.06.2014
Urschrei

Urschrei

Algeriens Islam Slimani schreit im WM-Gruppenspiel gegen Russland seinen Frust über eine vergebene Chance heraus (26.06.2014).
26.06.2014
Seht her, ich war's!

Seht her, ich war's!

Islam Slimani (l.) zeigt, wem Algerien die große Chance aufs Achtelfinale der WM 2014 zu verdanken hat. Nach seinem Treffer zum 1:1 im letzten Gruppenspiel gegen Russland stehen die Nordafrikaner mit einem Bein in der K.o.-Runde.
26.06.2014

26.06.2014
Pure Emotion

Pure Emotion

Pfeif endlich ab! Algeriens Trainer Vahid Halilhodzic kann es nicht erwarten, dass die WM-Vorrundenpartie seines Teams gegen Russland beendet wird. Schließlich stehen die Nordafrikaner kurz vor dem Einzug ins Achtelfinale. (26.6.2014)
26.06.2014
Im Rampenlicht

Im Rampenlicht

Algeriens Nationaltrainer Vahid Halilhodžić rückt spätestens vor dem letzten Gruppenspiel bei der WM in Brasilien gegen die russische Auswahl in den Fokus. Nach drei ordentlichen Leistungen schaffen die Nordafrikaner unter seiner Leitung überraschend den Sprung unter die besten 16.
26.06.2014
Südkorea tut sich schwer

Südkorea tut sich schwer

Die leicht favorisierten Südkoreaner tun sich im WM-Gruppenspiel gegen Algerien sehr schwer. 0:3 liegen die Südkoreaner zur Halbzeit zurück, bis Heung-Min Son (m.) kurz nach der Halbzeit das zwischenzeitlich 1:3 erzielt. Doch die Algerier schlagen zurück und gewinnen schlussendlich mit 4:2. (22.06.2014)
22.06.2014
Verdiente Führung

Verdiente Führung

Islam Slimani (r.) bringt Algerien im WM-Gruppenspiel gegen Südkorea mit 1:0 in Führung. (22.06.2014)
22.06.2014
Algerien legt nach

Algerien legt nach

Nur zwei Minuten nach dem 1:0 im WM-Gruppenspiel gegen Südkorea legen die Wüstenfüchse nach. Rafik Halliche erhöht nach einer Ecke auf 2:0. (22.06.2014)
22.06.2014
Es wird deutlich

Es wird deutlich

Noch vor der Pause erhöht Abdelmoumene Djabou für Algerien im WM-Gruppenspiel gegen Südkorea auf 3:0. (22.06.2014)
22.06.2014
Brahimi stellt den alten Abstand wieder her

Brahimi stellt den alten Abstand wieder her

Yacine Brahimi (l.) stellt im WM-Gruppenspiel gegen Südkorea den alten Drei-Tore-Abstand wieder her und trifft für Algerien zum 4:1. (22.06.2014)
22.06.2014

22.06.2014
Pure Emotion

Pure Emotion

Trainer Vahid Halilhodzic bejubelt nach einem 1:1 gegen Russland den ersten WM-Achtelfinaleinzug des algerischen Verbands. (22.6.2014)
22.06.2014
Alderweireld enteilt Mahrez

Alderweireld enteilt Mahrez

Belgiens Alderweireld enteilt Mahrez
17.06.2014
Mit Pauken und Trompeten

Mit Pauken und Trompeten

... feuern die algerischen Fans ihre Mannschaft an. Und das nicht erst beim WM-Auftakt gegen Belgien! Schon am Tag vor dem Spiel war Belo Horizonte fest in der Hand algerischer Schlachtenbummler.
17.06.2014
Vertonghen streckt Féghouli nieder

Vertonghen streckt Féghouli nieder

Keine Diskussion! Belgiens Außenverteidiger Jan Vertonghen streckt Algeriens Sofiane Féghouli beim ersten Gruppenmatch der WM 2014 in Brasilien nieder und verursacht im eigenen Strafraum den Elfmeter, der zum 1:0 für den Außenseiter aus Afrika führt.
17.06.2014
Ein Bild spricht Bände

Ein Bild spricht Bände

Sofiane Féghouli (re) dreht nach seinem versenkten Elfer jubelnd ab, während der chancenlose belgische Torhüter Courtois den 0:1 Rückstand der Roten Teufel gegen Algerien im ersten Vorrundenspiel der Gruppe H bei der WM 2014 in Brasilien nicht verhindern kann.
17.06.2014
Dank an Allah

Dank an Allah

Nach dem Tor von Sofiane Féghouli und der 1:0 Führung gegen Belgien küssen algerische Spieler beim Vorrunden Gruppenspiel der WM 2014 den Rasen.
17.06.2014
Vertonghen blockt Feghouli

Vertonghen blockt Feghouli

Beim Vorrundenspiel der WM 2014 zwischen Algerien und Belgien kommt es immer wieder zum Duell des flinken Algeriers Sofiane Féghouli und dem belgischen Außenverteidiger Jan Vertonghen. In dieser Szene kann der Spieler von Tottenham den Schuss des Afrikaners blocken.
17.06.2014
Er kam, sah und siegte

Er kam, sah und siegte

Marouane Fellaini erzielte fünf Minuten nach seiner Einwechslung den wichtigen Ausgleich im Spiel seiner Belgier gegen Algerien. Am Ende konnte die WM-Partie mit 2:1 gewonnen werden. (18.06.2014)
17.06.2014
Der große Frust

Der große Frust

Vorsprung verspielt! Algeriens Trainer Vahid Halilhodzic ist frustriert, nachdem sein Team beim WM-Gruppenspiel gegen Belgien mit 1:2 in Rückstand geraten ist. (17.6.2014)
17.06.2014
Kompany will den Gegner abschütteln

Kompany will den Gegner abschütteln

Belgiens Vincent Kompany (l.) versucht während des ersten WM-Gruppenspiels 2014 gegen Algerien, Islam Slimani abzuschütteln. (17.6.2014)
17.06.2014
Algerische Übermacht

Algerische Übermacht

Gegen die algerische Übermacht aus Nabil Bentaleb, Saphir Taider und Madjid Bougherra (v.l.n.r.) gibt es für den belgischen Stürmer Romelu Lukaku (m.) im WM-Vorrundenspiel kein Durchkommen. (17.06.2014)
17.06.2014
Ryad Mahrez

Ryad Mahrez

Riyad Mahrez kommt im WM-Vorbereitungsspiel der Algerier gegen Armenien am 31. Mai 2014 zum Einsatz.
31.05.2014

23.06.2010

23.06.2010
Kein Grund zum Abheben

Kein Grund zum Abheben

Nachdem Gareth Barry (r.) und das englische Team bei der WM 2010 in Südafrika auch im zweiten Gruppenspiel gegen Algerien nur ein Remis einfahren konnten, musste England um die Teilnahme am Achtelfinale bangen.
18.06.2010

18.06.2010
WM 2010: Algerien vs. Slowenien

WM 2010: Algerien vs. Slowenien

Hassan Yebda (l.) bekam es im Mittelfeld häufig mit Sloweniens Kapitän Robert Koren (r.) zu tun. Koren erzielte auch das Siegtor beim knappen 0:1-Triumph über die "Wüstenfüchse". (13.06.2010)
13.06.2010

28.05.2010

11.01.2010
Sensation in Gijon

Sensation in Gijon

Das erste Vorrunden-Spiel der Nationalelf bei der WM 1982 gerät zu einer Blamage: Gegen das aus Amateuren bestehende Team aus Algerien verlieren Toni Schumacher (mi.) und Co. mit 2:1. Matchwinner für die Afrikaner ist Lakhdar Belloumi (r.), der vor dem 1:0 noch an Schumacher scheitert (Bild), später aber den Siegtreffer erzielt.
16.06.1982
WM 1982: Madjer bringt Algerien in Führung

WM 1982: Madjer bringt Algerien in Führung

Algeriens Rabah Madjer (2.v.l.) legt mit seinem 1:0-Führungstreffer den Grundstein zur Sensation. Algerien gewinnt das Auftaktspiel mit 2:1. Uli Stielike, Hans-Peter Briegel und Karlheinz Förster (v.l.n.r.) können den Treffer nicht verhindern. (16.06.1982)
16.06.1982
Kein Durchkommen

Kein Durchkommen

Im WM-Spiel gegen Algerien sieht sich Pierre Littbarski (2.v.l.) einer algerischen Übermacht aus Ali Fergani, dem späteren Siegtorschützen Lakhdar Belloumi und Nourenide Kourichi (v.l.n.r.) gegenüber. Algerien siegt sensationell mit 2:1. (16.06.1982)
16.06.1982
Mahrez trifft doppelt
Luftkampf
Konzentriert
Algeriens neuer Trainer
Mertesacker klärt
Schweinsteiger kommt zu spät
Elf Männer wollen Geschichte schreiben
Gut getimete Grätsche
Auf dem falschen Fuß
Hart bearbeitet
Verzweiflung nach dem "Tor"
Völlig indisponiert
Faires Tackling von hinten
Da fehlen nur Zentimeter
Der Glaube ist da
Hände weg
Durchgesetzt
Von Halliche abgeräumt
Die ganz große Chance - vergeben!
Rechtsverteidiger Manuel Neuer?!
Belebendes Element zur Halbzeit
Kopfballchance für Mustafi
Hände über dem Kopf zusammen geschlagen
M'Bolhi rettet für Algerien
Vom Leib halten
Die Erlösung
Letztlich doch geschlagen
Höwedes jagt hinter
Endgültige Entscheidung
Nah dran und doch ausgeschieden
Unfassbar - Algerien kommt noch mal ran
Niedergeschlagen
Gewichtige Gründe...
Algerien
Hiergeblieben!
Urschrei
Seht her, ich war's!
Pure Emotion
Im Rampenlicht
Südkorea tut sich schwer
Verdiente Führung
Algerien legt nach
Es wird deutlich
Brahimi stellt den alten Abstand wieder her
Pure Emotion
Alderweireld enteilt Mahrez
Mit Pauken und Trompeten
Vertonghen streckt Féghouli nieder
Ein Bild spricht Bände
Dank an Allah
Vertonghen blockt Feghouli
Er kam, sah und siegte
Der große Frust
Kompany will den Gegner abschütteln
Algerische Übermacht
Ryad Mahrez
Kein Grund zum Abheben
WM 2010: Algerien vs. Slowenien
Sensation in Gijon
WM 1982: Madjer bringt Algerien in Führung
Kein Durchkommen
Die UEFA-Fünfjahreswertung
09.11.2018
11 Bilder
Bad Boys am runden Leder
07.10.2018
17 Bilder
Die FIFA-Weltrangliste
25.10.2018
16 Bilder
Die FIFA-Weltrangliste
25.10.2018
16 Bilder
Noten: Hertha vs. Bayern
28.09.2018
29 Bilder