Grosicki trifft für Polen

Grosicki trifft für Polen

Kamil Grosicki (l.) bringt mit diesem Schuss Polen in der WM-Quali gegen Rumänien mit 1:0 in Führung. Der Einsatz von Vlad Chiricheş (r.) kommt zu spät. (11.11.2016)
11.11.2016

03.09.2016
Vorstellung

Vorstellung

Christoph Daum bei der Vorstellung als Rumäniens neuer Nationaltrainer. (08.07.2016)
08.07.2016
Albania Romania

Albania Romania

19.06.2016

19.06.2016
CR7 verzweifelt

CR7 verzweifelt

19.06.2016
Romania vs. Switzerland

Romania vs. Switzerland

15.06.2016
Auf dem Punkt

Auf dem Punkt

Bogdan Stancu bringt Rumänien im EM-Spiel gegen die Schweiz per Elfmeter mit 1:0 in Führung (15.06.2016).
15.06.2016
Stancu zum Zweiten

Stancu zum Zweiten

Wie bereits im Eröffnungsspiel gegen Frankreich bejubelt Bogdan Stancu auch im zweiten Gruppenspiel der EM 2016 gegen die Schweiz einen Treffer per Elfmeter.
15.06.2016
Schwer getroffen

Schwer getroffen

Valon Behrami (l.) scheint es im Zweikampf mit Gabriel Torje im Gesicht erwischt zu haben.
15.06.2016
Fliegender Rumäne

Fliegender Rumäne

Rumäniens Schlussmann Ciprian Tătăruşanu muss sich im EM-Spiel gegen die Schweiz mächtig strecken, um diesen Ball zu klären.
15.06.2016
Wie einst bei Kafka

Wie einst bei Kafka

Andrei Prepelită (l.) liegt wie ein Käfer auf dem Rücken. Gegenspieler Ricardo Rodríguez scheint irritiert ob dieser Art der Zweikampfführung (15.06.2016).
15.06.2016

15.06.2016
Rumänien gegen Schweiz

Rumänien gegen Schweiz

14.06.2016

10.06.2016

10.06.2016
Griezmann scheitert am Pfosten

Griezmann scheitert am Pfosten

Im Eröffnungsspiel der EM 2016 trifft Antoine Griezmann (r.) nur den Pfosten. Rumäniens Keeper Ciprian Tătăruşanu (l.) und Vlad Chiricheş müssen nicht mehr eingreifen. (10.06.2016)
10.06.2016
Umkämpftes Eröffnungsspiel

Umkämpftes Eröffnungsspiel

Gegen Zweikampfstarke Rumänen tun sich die Franzosen im Auftaktspiel der EM 2016 schwer. Hier muss sich Olivier Giroud (M.) aggressiver Behandlung durch Dragos Grigore (l.) und Razvan Rat (r.) erwehren. (10.06.2016)
10.06.2016
Giroud trifft für Frankreich

Giroud trifft für Frankreich

Im Eröffnungsspiel der EM gegen Frankreich bricht Olivier Giroud (M.) in der 57. Minute den Bann und bringt seine Farben mit 1:0 in Führung. (10.06.2016)
10.06.2016
Stancu trifft vom Punkt

Stancu trifft vom Punkt

Im Eröffnungsspiel der EM 2016 zwischen Frankreich und Rumänien gleicht Bogdan Stancu (r.) per Elfmeter zum 1:1 aus. Paul Pogba (l.) und Adil Rami (2.v.l.) sind wenig erfreut. (10.06.2016)
10.06.2016
Payet rettet Frankreich mit Traumtor

Payet rettet Frankreich mit Traumtor

Mit einem wunderschönen Schlenzer ins Eck zum 2:1 in der 89. Minute verhindert Dimitri Payet (2.v.r.) den Fehlstart Frankreichs gegen Rumänien. Ovidiu Hoban (Nr.5) kann dem Ball nur hinterherschauen. (10.06.2016)
10.06.2016
Später Siegjubel

Später Siegjubel

Dimitri Payet (2.v.r.) erlöste mit seinem Späten Tor beim EM-Auftakt gegen Rumänien seine Franzosen. Olivier Giroud (l.) und Blaise Matuidi (r.) freuen sich mit dem Torschützen, Gabiel Torje (2.v.l.) weniger. (10.06.2016)
10.06.2016

10.06.2016

27.03.2016

27.03.2016
Rümänien gegen Spanien

Rümänien gegen Spanien

Auch dank Andrei Ivan ist die rumänische Nationalmannschaft seit über zwei Jahren ungeschlagen und kann diese Serie gegen Spanien weiter ausbauen. (27.03.2016)
27.03.2016

27.03.2016

27.03.2016

17.11.2015

08.10.2015
Kämpfender Fußballzwerg

Kämpfender Fußballzwerg

Im EM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien zeigte das Team von den Färöer Inseln eine engagierte Leistung, musste sich aber mit 0:1 geschlagen geben. Hier attackiert Jóan Edmundsson (l.) Vlad Chiriches (r.). (29.03.2015)
30.03.2015
Der Matchwinner

Der Matchwinner

Durch sein Tor zum 1:0-Siegtreffer war Rumäniens Claudiu Keșerü (r.) Mann des Tages im EM-Qualifikationsspiel gegen Färöer. (29.03.2015)
30.03.2015
Nur knapp besiegt

Nur knapp besiegt

Im EM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien musste sich Färöer mit 0:1 geschlagen geben. Trainer Lars Olsen konnte mit der Leistung seines Teams zufrieden sein. (29.03.2015)
29.03.2015
Umrühmliches Ende

Umrühmliches Ende

Die Fans der rumänische Nationalmannschaft sorgen im WM-Playoff-Rückspiel gegen Griechenland (1:1) für hässliche Szenen, brennen Pyrotechnik ab und bewerfen Gäste-Keeper Karnezis Ende der ersten Halbzeit sogar mit einem Feuerwerkskörper. Schiedsrichter Milorad Mažić aus Serbien steht daraufhin kurz davor, die Partie zu unterbrechen.
19.11.2013
Überragender Akteur

Überragender Akteur

Der in Deutschland aufgewachsene Kostas Mitroglou (l.) traf wie schon im Hinspiel gegen Rumänien war damit entscheidender griechischer Akteur der WM-Playoffs 2013. Hier setzt er sich im Kopfballduell gegen den rumänischen Kapitän Vlad Chiricheş (m.) durch. (19.11.2013)
19.11.2013
Răzvan Raţ schaffte es mit Rumänien nicht zur WM

Răzvan Raţ schaffte es mit Rumänien nicht zur WM

Der erfahrende Außenverteidiger Răzvan Raţ musste in der Relegation um die Teilnahme an der WM 2014 in Brasilien gegen Griechenland ran und schied nach einer 3:1-Niederlage und einem 1:1 aus. (19.11.2013)
19.11.2013
Griechenland stößt das Tor zur WM auf

Griechenland stößt das Tor zur WM auf

Nur eine Minute nach dem Ausgleich der Rumänen stellt Dimitrios Salpingidis (r.) mit seinem Treffer die Weichen auf Sieg. Bogdan Lobont im Tor der Rumänen ist ohne Chance. In den WM-Playoffs haben sich die Griechen durch das 3:1 eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel geschaffen. (15.11.2013)
16.11.2013
Stolzer Nationalspieler: Cristian Săpunaru

Stolzer Nationalspieler: Cristian Săpunaru

Săpunaru verlor mit Rumänien am 09.10.2010 in der EM-Qualifikation mit 2:0 in Frankreich. Die Rumänen schafften es in ihrer Quali-Gruppe abgeschlagen hinter Frankreich und Bosnien-Herzegowina nur auf Platz drei.
11.10.2010
2:0 - Niederlande gegen Rumänien souverän

2:0 - Niederlande gegen Rumänien souverän

Auch im letzten Gruppenspiel bei der EM 2008 gab sich das niederländische Team keine Blöße und besiegte nach Italien und Frankreich auch Rumänien. Selten war es dabei so hitzig wie hier Johnny Heitinga (l.) gegen Adrian Mutu (r.). (17.6.2008)
17.06.2008

Gruppenphase der Europameisterschaft 2008 in Österreich/Schweiz: Gruppenspiel der Gruppe C zwischen Italien und Rümanien am 13. Juni 2008 im Letzigrund Stadion. Endergebnis 1:1. Rumänien schied als Tabellendritter bereits in der Gruppenphase aus.
13.06.2008
Auf den Boden der Tatsachen

Auf den Boden der Tatsachen

Unsanft holt Rumäniens Christian Chivu den Franzosen Franck Ribéry von den Beinen. Das 0:0 im ersten Gruppenspiel der EM 2008 bedeutet für die Franzosen der Boden der Tatsachen - am Ende scheiden "Les Bleus" ohne einen Sieg in der Gruppenphase aus. (9.6.2008)
09.06.2008
Deutschland - Rumänien 2007

Deutschland - Rumänien 2007

In dieser Szene ist Rumäniens Ciprian Marica (re.) nur mit unfairen Mitteln von Manuel Friedrich zu stoppen. Deutschland gewinnt dennoch ungefährdet mit 3:1.
12.09.2007
Spielmacher

Spielmacher

Während der WM-Qualifikation 2000 treibt Rumäniens Ioan Lupescu den Ball über das Grün (07.10.2000).
07.10.2000
EM 2000:Rumänien vs. Italien

EM 2000:Rumänien vs. Italien

Bitter: In seinem letzten Länderspiel muss Rumäniens Altstar Gheoghe Hagi (li.) - hier gemeinsam mit Cristian Chivu (li.) im Zweikampf mit Italiens Mark Iuliano - nach einer Gelb-Roten Karte vorzeitig vom Platz. (24.06.2000)
24.06.2000
Portugal marschiert - 1:0 gegen Rumänien

Portugal marschiert - 1:0 gegen Rumänien

In der Gruppe 1 der Europameisterschaft 2000 in den Niederlande und Belgien waren die Portugiesen auch im zweiten Gruppenspiel nicht zu stoppen. Paulo Bento (links; hier gegen Rumäniens Star Gheorghe Hagi) und das iberische Team gewannen 1:0.
17.06.2000
Laufduell

Laufduell

Sebastian Deisler (l.) und Cristian Chivu jagen während des Grupppenspiels der EM 2000 zwischen Deutschland und Rumänien (1:1) dem Ball nach.
12.06.2000
Lobonţ für Rumänien

Lobonţ für Rumänien

Im Mai 2000 gibt Keeper Bogdan Lobonţ den Takt bei der rumänischen Nationalmannschaft an. Gegen die Elftal aus den Niederlanden setzt es dennoch eine knappe 2:1-Schlappe.
27.05.2000
Im Gleichschnitt

Im Gleichschnitt

Die Spieler der rumänischen Nationalmannschaft laufen bei der Weltmeisterschaft 1998 in Frankreich geschlossen mit blond gefärbten Haaren auf und liefern eines der Motive des Turniers.
26.06.1998
EM 1984: Rummenigge entwischt seinem Bewacher

EM 1984: Rummenigge entwischt seinem Bewacher

Beim mühevollen 2:1-Erfolg über Rumänien ist Karl-Heinz Rummenigge (re.) in dieser Szene schneller als sein Gegenspieler Ioan Andone (li.). Deutschland gewinnt knapp mit 2:1. (17.06.1984)
17.06.1986
Grosicki trifft für Polen
Vorstellung
Albania Romania
CR7 verzweifelt
Romania vs. Switzerland
Auf dem Punkt
Stancu zum Zweiten
Schwer getroffen
Fliegender Rumäne
Wie einst bei Kafka
Rumänien gegen Schweiz
Griezmann scheitert am Pfosten
Umkämpftes Eröffnungsspiel
Giroud trifft für Frankreich
Stancu trifft vom Punkt
Payet rettet Frankreich mit Traumtor
Später Siegjubel
Rümänien gegen Spanien
Kämpfender Fußballzwerg
Der Matchwinner
Nur knapp besiegt
Umrühmliches Ende
Überragender Akteur
Răzvan Raţ schaffte es mit Rumänien nicht zur WM
Griechenland stößt das Tor zur WM auf
Stolzer Nationalspieler: Cristian Săpunaru
2:0 - Niederlande gegen Rumänien souverän
Auf den Boden der Tatsachen
Deutschland - Rumänien 2007
Spielmacher
EM 2000:Rumänien vs. Italien
Portugal marschiert - 1:0 gegen Rumänien
Laufduell
Lobonţ für Rumänien
Im Gleichschnitt
EM 1984: Rummenigge entwischt seinem Bewacher
Die FIFA-Weltrangliste
16.08.2018
16 Bilder
Die Top-Elf der WM 2018
16.07.2018
11 Bilder
WM-Torschützenkönige
16.07.2018
18 Bilder